Beste Sexpuppen kaufen laden in Eruopa. Schneller Versand & Bester Preis

SSL sichere Zahlung
100% Diskreter Versand
Schnelle Lieferung
30 Tage Rücknahmegarantie**

Sexpuppe | Offizielle Seite. Verwenden Sie harmlose Materialien. Bitte seien Sie versichert zu kaufen.

Sexpuppen und OnlyFans

sexpuppen OnlyFans

Viele Websites sind aufgrund der COVID-19-Pandemie immer beliebter geworden. Da die Menschen ihre Häuser nicht verlassen konnten, brauchten sie etwas zu tun. Es könnte etwas Unterhaltsames sein – zum Beispiel das Ansehen von Videos. So wurde TikTok schnell relevant. Die Gesundheitskrise zwang Unternehmen auch dazu, auf ein Work-from-Home-Setup umzusteigen. Ebenso wechselten die Schulen zu Online-Klassenzimmer-Setups. Aus diesem Grund sind Tools und Websites wie Zoom, Google Meet und Google Classroom in die Höhe geschossen.

Bei all dem wird kristallklar, wie eine bestimmte Website während der Pandemie "gewonnen" hat. OnlyFans lassen Sexarbeiterinnen weitermachen, was sie tun, und es gab den Leuten etwas zu sehen.

Die Pandemie hatte nicht nur Auswirkungen auf die psychische und finanzielle Gesundheit der Menschen. Es wirkte sich auch negativ auf die sexuelle Gesundheit aus. Die Leute können keine Verabredungen treffen oder Verbindungen finden. Auch Paaren wird geraten, sich nicht zu nahe zu kommen. Also mussten die Leute andere Wege finden, um Sexualität zu erforschen. Verständlicherweise stieg der Umsatz mit Sexspielzeug und Sexpuppen. Gleichzeitig stieg die Nachfrage nach sexuellen Inhalten.

Während es Millionen von Sexvideos auf Pornoseiten gibt, wollen die Leute etwas Intimeres. Zwei Fremde beim Sex zu beobachten, reicht nicht mehr aus. Also wechselten diejenigen, die nach sexuellen Inhalten suchten, zu Webcam-Sites und OnlyFans. Diese Websites ermöglichen es den Zuschauern, mit den Modellen zu interagieren. Wie die Sexarbeiterinnen es beschrieben haben, bieten sie das „Freund/Freundin-Erlebnis“. Apropos Sexarbeiterinnen: Sie zogen auch auf diese Websites, weil es schwierig war, während der Pandemie Szenen zu drehen.

Geburt und Wachstum von OnlyFans

Was genau ist OnlyFans? Es ist ein Inhaltsabonnementdienst. Denken Sie an Instagram, aber der Inhalt ist hinter einer Paywall gesperrt. Es gibt eine interessante Geschichte darüber, warum OnlyFans so konzipiert ist. Diese Hintergrundgeschichte ist direkt mit der Sexarbeit verbunden.

Timothy Stokely wusste, wie wichtig – und profitabel – Sex-Websites sind. Allerdings scheint er den Sweet Spot nicht zu finden. In der Vergangenheit gründete er GlamGirls – eine Softcore-Porno-Website und Customs4U. Letzteres könnte als Beta-Version von OnlyFans angesehen werden. Es ermöglicht Männern, die Pornos, die sie sich ansehen, zu leiten, indem sie Anfragen an das Model senden. Ein Trend, den Tim entdeckte, trieb ihn dazu, noch einen Schritt weiter zu gehen.

Tim Stokely hat erfahren, dass Sexarbeiterinnen sexuelle Inhalte verkaufen. Entgegen der landläufigen Meinung bedeutet die Hauptrolle in Pornos kein leichtes Geld. Wenn Sie regelmäßige und branchenspezifische Ausgaben – Tests, die sie selbst bezahlen müssen – abziehen, zahlt sich das wie jeder andere Job aus. Also brauchen auch Pornostars Nebenbeschäftigungen. Somit unter dem Tisch der Verkauf von privaten Videos.

Laut Tim Stokely bewerben die Sexarbeiterinnen ihre Inhalte auf Instagram. Aber wie jeder weiß, ist Instagram keine sexarbeiterfreundliche Plattform. Wie andere Social-Media-Plattformen vermeidet es pornografische Inhalte wie die Pest. Das macht die Nebenbeschäftigung der Sexarbeiterinnen etwas zu anspruchsvoll. Sie müssen die Leute über das zum Verkauf stehende Video über Instagram informieren. Dann müssen die Arbeiter interessierte Käufer auf eine andere Website schicken, auf der sie bezahlen und den sexuell eindeutigen Inhalt sehen können. Das ist eine Möglichkeit. Eine andere Möglichkeit, die Transaktion abzuschließen, sind private Nachrichten. Beides ist mühsam und zeitaufwendig.

Stokely sah darin die Chance. Er dachte, eine Plattform zur Erstellung von Inhalten, mit der YouTuber direkt an ihren Beiträgen verdienen können, wäre schön zu haben. Natürlich würde es lockere Inhaltsrichtlinien geben, damit Sexarbeiterinnen auf der Plattform gedeihen können. Tim Stokely folgte dieser Vermutung trotz der Zweifel seines Vaters Guy Stokely, der den Start von OnlyFans finanzierte. Zu seinem Glück hat es funktioniert. Der Erfolg von OnlyFans war so bekannt, dass Time Stokely als König des hausgemachten Pornos bezeichnet wurde.

Arbeiten an OnlyFans VS Arbeiten an Studios

In der Art und Weise, wie die Dinge passiert sind, hat die Pandemie zum massiven Erfolg von OnlyFans beigetragen. Aber in einer alternativen Realität, in der COVID-19 nicht existiert, ist OnlyFans mit Sicherheit immer noch eine beliebte Seite. Es bietet Sexarbeiterinnen so viele Vorteile, die sie nur schwer weitergeben können.

Zunächst einmal gehen 80 % des durch ihre Inhalte generierten Umsatzes in ihre Brieftaschen. Die Plattform benötigt nur 20%, was nach Gebühren zu 12% wird. Dieser Brocken ist viel kleiner als das, was Pornostudios und Webcam-Websites benötigen.

Abgesehen davon gewähren OnlyFans mehr Flexibilität. Für beste Ergebnisse wird Content-Erstellern empfohlen, mindestens einmal täglich zu posten. Aber es ist nicht erforderlich. Sie können ein oder zwei Tage ausfallen, und dies hat keinen Einfluss auf ihr Einkommen. In der Zwischenzeit müssen sie auf Pornoseiten ständig nach Buchungen suchen.

Das bringt uns zum dritten und vierten Punkt. In Pornos müssen Sexarbeiterinnen Sex mit Menschen haben, die sie nicht kennen. Oftmals ist ihr Partner nicht jemand, mit dem sie normalerweise Sex haben würden. Sie tun es nur für den Job. Unnötig zu erwähnen, dass sie in den meisten Szenen, die sie drehen, nur Vergnügen vortäuschen.

Da sie Sex mit verschiedenen Menschen haben, ist auch ein Test auf STIs erforderlich. Pornostudios zahlen jedoch nicht für diese Tests. Sexarbeiterinnen müssen sie selbst bezahlen; andernfalls würden sie keinen Job bekommen. Tests sind nicht billig, und sie müssen jeden Monat zwei machen.

Auf OnlyFans müssen sie dies nicht alles tun. Die Ersteller von Inhalten können ihre Sexpartner auswählen. Wenn sie möchten, können sie mit ihrem echten Beziehungs partner mitspielen. Die Online-Sensation Belle Delphine hat dies getan. Dies bedeutet auch, dass sie sich nicht so oft testen lassen müssen, wie dies bei der Arbeit für Pornostudios der Fall wäre. Es spart ihnen so viel Geld. Tatsächlich müssen sie möglicherweise überhaupt nicht getestet werden. Inhaltsersteller auf OnlyFans müssen keine Partner haben. Ihre Fans ziehen es vielleicht sogar vor, sie bei Solospielen zu sehen.

Die Verwendung von Sexpuppen

Da die Zuschauer auf OnlyFans es vorziehen, ihre „virtuelle Freundin“ nicht beim Sex mit einer anderen Person zu sehen, sind Masturbationsvideos ein Hit. Aber das kann zu repetitiv sein. Wenn alle YouTuber diese Art von Video posten, würde es schnell uninteressant werden. Also müssen sie Gimmicks finden, die verhindern, dass ihre Kanäle eintönig werden. Sie fanden ihre Antwort auf Sexspielzeug und Sexpuppen.

Es gibt Sextoys, die über Smartphone-Apps gesteuert werden können. Content-Ersteller können diese verwenden, um ihre Livestreams interaktiver zu gestalten. Einfache und klassische Sexspielzeuge wie Dildos verleihen den Videos ebenfalls Würze.

Inzwischen haben Sexpuppen die Form eines Menschen. Dies ermöglicht es den Zuschauern, ihren Lieblings-Content-Erstellern beim Sex zuzusehen, ohne eifersüchtig zu sein. Darüber hinaus können sie sich leichter „selbst einführen“, da die Sexpuppe im Wesentlichen eine Hülle ist.

Vielleicht haben diese Produkte auch von OnlyFans profitiert. Die Plattform wurde dank ihrer Existenz erfolgreich. Dann erregte ihre Exposition bei OnlyFans das Interesse vieler Menschen. Tatsächlich gibt es jetzt Konten, bei denen die Stars die Sexpuppen sind und nicht der Besitzer. Die Verbraucher ihrer Videos neigten eher dazu, ihre eigenen zu kaufen, nachdem sie sie oft auf dem Bildschirm gesehen hatten.

Dies unterscheidet sich von dem, was auf Instagram passiert ist. Tatsächlich gibt es auf der Facebook-eigenen Social-Media-Plattform Sexpuppen-Influencer. Aber wie die Puppenbesitzer, die das Konto führen, enthüllten, wussten die meisten Anhänger ihrer Puppen nicht, dass sie keine echten Menschen waren. Einige Leute schickten sogar DMs und fragten die Puppen nach Terminen. Auf OnlyFans wissen die Leute, dass sie Sexpuppen sind. Noch wichtiger ist, dass sie diese Konten abonniert haben, weil es sich um Sexpuppen handelt.

Darauf könnte die Sexpuppenindustrie so lange gewartet haben. Sexarbeit ist dank OnlyFans jetzt nah am Mainstream. Dasselbe tat es bei Sexpuppen. In der Vergangenheit missbilligten die Leute den Anblick von Sexpuppen. Manche hielten sie sogar für „gruselig“. Aber heutzutage, nachdem OnlyFans gezeigt hat, welche Vorteile die Leute von ihnen haben könnten, ist das Stigma langsam verschwunden. Sie werden nicht mehr als vulgäre Produkte angesehen. Stattdessen sehen die Leute Sexpuppen jetzt als Gesundheits produkte an. Natürlich gibt es immer noch diejenigen, die am alten Glauben festhalten. Es ist jedoch nicht zu leugnen, dass Sexpuppen jetzt in einem besseren Licht stehen.

Die Barriere

OnlyFans ist am besten für die NSFW-Inhalte auf der Plattform bekannt. Aber auch Köche und Fitnesstrainer nutzen es. Die Zahl der Ersteller sexuell expliziter Inhalte ist ihnen jedoch zahlenmäßig überlegen. So wurde es zu einem Schock, als OnlyFans aus heiterem Himmel ankündigte, sexuelle Inhalte ab dem 31. Oktober zu verbieten. Glücklicherweise wurde die Entscheidung bereits nach sechs Tagen rückgängig gemacht.

Das hätte ein großer Verlust für die Sexpuppenindustrie und die Sexindustrie im Allgemeinen sein können, wenn sie nicht gestoppt würde. Der Verlust der Plattform würde sie möglicherweise zurück in die U-Bahn bringen.

Wie eine Sexarbeiterin vielleicht erwarten könnte, sind die Schuldigen dahinter die Banken. Sie haben den Ruf, nicht gerne mit sexbezogenen Unternehmen zusammenzuarbeiten. Es scheint, als würden Sexpuppen nie zum Mainstream werden, es sei denn, sie ändern ihre Ansichten. Man kann sich nur fragen, wie lange das dauern würde.

Der ultimative Leitfaden für Silikon-Sexpuppen (2021)