Beste Sexpuppen kaufen laden in Eruopa. Schneller Versand & Bester Preis

SSL sichere Zahlung
100% Diskreter Versand
Schnelle Lieferung
30 Tage Rücknahmegarantie**

Sexpuppe | Offizielle Seite. Verwenden Sie harmlose Materialien. Bitte seien Sie versichert zu kaufen.

Älterer Sexroboter mit grauen Haaren und Falten nach "Sonderbau"-Anfrage

Älterer Sexroboter

RealDoll, ein Sexroboter-Unternehmen mit Sitz in Kalifornien, USA, begann auf Geheiß eines Kunden an der Maschine zu arbeiten. Das Unternehmen hat eine Reihe von hochmodernen Modellen hergestellt

Das US-Unternehmen RealDoll teilte auf seiner Instagram-Seite ein Bild des Models.

Im Gegensatz zu seinen anderen Robotern hat er graues Haar, faltige Gesichtszüge und trägt ein blau kariertes Hemd.

Das Foto wurde mit der Bildunterschrift hochgeladen: „Okay, wir bekommen Daddy-Probleme, aber das könnte eine ganz neue Ebene sein…“

Der Unternehmensvertreter Brick Dollbanger sagte dem Daily Star, dass es sich um einen „Sonderbau“ für einen Kunden handelt.

Ein Benutzer antwortete: „Wenn ich könnte, würde ich so einen für meine Mutter kaufen.“

Ein anderer sagte: "Wenn Sie eine Bar im Haus haben, muss dieser Typ am Ende davon gehen."

Ein dritter fragte: „War das nur zum Sch***en und Kichern oder ein Brauch? Interessant auf jeden Fall.“

Derzeit gibt es bei RealDoll keine Forschung und Entwicklung für eine ältere Sexpuppe oder einen Roboter.

Der Daily Star enthüllte jedoch zuvor, dass das Unternehmen an Robotern mit drei Gesichtern und mehreren Persönlichkeiten arbeitet.

Seine Elite-Sexroboter sind mit dem X-Modus ausgestattet, einem System der künstlichen Intelligenz, das es ihnen ermöglicht, Gespräche zu führen und ihre eigene Persönlichkeit zu bilden.

Brick sagte zuvor: „X-Mode 2 ist gerade draußen, X-Mode 3 arbeiten sie daran.

„Damit können Sie in Ihrem Gerät eine neue Persönlichkeit für einen Roboter erstellen, was bedeutet, dass Sie einen Roboter mit drei austauschbaren Gesichtern haben und für jedes Gesicht eine eigene Persönlichkeit erstellen können – und ihm eine andere Stimme geben.“

Im vergangenen Oktober wurden die Hersteller von Sexrobotern aufgefordert, die Bedürfnisse von über 65-Jährigen zu berücksichtigen.

Nancy Jecker, Professorin für Bioethik und Geisteswissenschaften an der University of Washington School of Medicine, argumentiert, dass die Roboter dazu beitragen können, Kameradschaft zu bieten, berichtete iNews.

Dr. Jecker schrieb im Journal of Medical Ethics: „Wir wenden altersbedingte Einstellungen und negative Stereotypen auf ältere Erwachsene an.

„Wir gehen davon aus, dass sie zu alt sind, um sich Sex zu gönnen, und denken, dass ältere Erwachsene, die sich für Sex interessieren, seltsam oder schmutzig sind.

„Wir haben eine ähnliche Einstellung gegenüber Menschen mit Behinderungen, bei denen sich die meisten Forschungen darauf konzentriert haben, sie vor gesunden Sexualverbrechern zu schützen, anstatt ihre sexuellen Bedürfnisse und Wünsche als Menschen zu berücksichtigen."

Demnächst erhältlich: Henry, der selbstschmierende schwule Sexroboter