Beste Sexpuppen kaufen laden in Eruopa. Schneller Versand & Bester Preis

SSL sichere Zahlung
100% Diskreter Versand
Schnelle Lieferung
30 Tage Rücknahmegarantie**

Sexpuppe | Offizielle Seite. Verwenden Sie harmlose Materialien. Bitte seien Sie versichert zu kaufen.

Sexpuppen zeigen uns, was Männer von echten Frauen wollen – wir sollten aufpassen

sexpuppen Bordell doll

Letzte Woche wurde bekannt, dass in Toronto ein "Sexpuppen-Bordell" eröffnet wird. Während Satzungsprobleme Aura Dolls daran hinderten, am vorgeschlagenen Standort zu eröffnen, ist der Rückschlag wahrscheinlich vorübergehend. Silikon-Sexpuppen sind das neueste Produkt, das für Männer auf den Markt gekommen ist, um ihre Pornofantasien zu erfüllen. Von Aura Dolls beworben, "hat jedes Loch unterschiedliche, aber einzigartige Texturen, Rillen und Enge, um Ihnen intensive Empfindungen zu vermitteln, die selbst durch echte Penetration unmöglich zu erreichen sind."

Wie schön ist das? Ein weiterer entmenschlichender Schritt für Frauen, die bereits als bloße Gefäße gelten, um die Wünsche und Fantasien jedes Mannes zu erfüllen. Ohne Zweifel werden sie bald so programmiert sein, dass sie „Ja, Sir“ sagen, Kaffee kochen und den Boden kehren.

Damit wir uns verstehen. An "Sexpuppen" ist nichts Harmloses. Sie repräsentieren die ultimative Erniedrigung der Frau. Sie repräsentieren eine weitere Ebene der Loslösung der Gesellschaft von ihrer Verantwortung, Frauen zu schätzen, zu respektieren und zu schützen. "Sexpuppen" sind eine Manifestation der Pornokultur und der Überzeugung der männlich dominierten Gesellschaft, dass sie alles tun muss, um sicherzustellen, dass Männer Sex haben können, wann und wie sie es wollen, egal um welchen Preis.

Es ist keine Plastikpuppe, die darunter liegt. Es ist jede Frau, die sie abgelehnt hat; jede Frau, die sie nicht haben können; jede Frau, die erfolgreicher, gelobter und begehrter war, als der Mann sich jemals erträumen kann ... und jetzt kann dieser Mann mit dieser Frau machen, was er will. Machen Sie keinen Fehler, das ist keine Puppe, die er macht, oder vielleicht vergewaltigt, würgt oder schlägt – es sind all diese Frauen, mit denen er nicht mithalten kann.

Vielleicht wird es eines Tages eine richtige Frau.

Männer haben kein Recht auf Sex. Feministinnen arbeiten seit Jahrhunderten daran, Frauen von der Objektivierung zu befreien, die aus Unterdrückung resultiert. Es ist ein steiler Aufstieg, der durch die Hindernisse, die uns in den Weg geworfen wurden, noch schwieriger wird. Leicht bekleidete Frauen und kleine Mädchen in BHs und hauchdünnen Strümpfen werden verwendet, um Werbung für fast jedes Produkt zu "sexen" – Autos, Bier, Zigaretten, Kleidung, Schuhe und Dessous. Je objektivierter die Frau, desto besser die Anzeige und desto höher die Einnahmen.

Pornografie ist für alle, auch für Kinder, mit einer einfachen Suche auf einem Telefon kostenlos verfügbar. Es ist gewalttätig, entmenschlichend und fällt in das Spektrum der Folter. Ihre Opfer sind Frauen und Mädchen. Dank der Pornokultur hat das Wort „Einwilligung“ jede Bedeutung verloren. In der Pornografie sagen Frauen „Nein“, während Tränen über ihre Gesichter fließen. Ihr Schmerz und ihre Angst sind real. Die Botschaft, die Männer erhalten, lautet: "Mach es härter, mach es länger und lass sie mehr leiden." Kinder drängen sich in der Pause oder beim Mittagessen in kleinen Gruppen auf Schulhöfen und schauen sich erniedrigende Pornos auf dem Bildschirm des einen Kindes an, das ein Telefon mit in die Schule nehmen darf.

Während kleine Kinder in den Schulen über die Einwilligung erzogen werden, erhalten sie gleichzeitig widersprüchliche Botschaften von Pornografie und lernen, dass Frauen Wegwerfobjekte sind.

Die Pornokultur lehrt Mädchen, dass ihr Wert von der Aufmerksamkeit abhängt, die ihnen Männer und Jungen schenken. Um diese Aufmerksamkeit zu erhalten, müssen sie sich in ein Objekt zum männlichen Vergnügen verwandeln. Jungen haben aus Pornografie gelernt, dass sie das Recht haben, Frauen und Mädchen zu missbrauchen und zu missbrauchen. Einige Jungen und Männer sind davon so überzeugt, dass sie, wenn sie von Frauen „Nein“ sagen, wütend und voller Hass werden.

Heranwachsende Mädchen und junge Frauen sind heute so objektiviert wie nie zuvor in der Geschichte. Die Spielsachen, mit denen sie spielen, die Kleidung, die sie tragen, die Filme und Fernsehprogramme, die sie sehen, und die Online- und Videospiele, die sie spielen, präsentieren Frauen und Mädchen als wegwerfbare Sexobjekte.

"Sexpuppen-Bordelle" sind ein Symptom für das größere Problem der Frauenfeindlichkeit – die Rechte der Männer verdrängen weiterhin die der Frauen. Solange die Menschenrechte der Frauen nicht respektiert werden, werden Frauen weiterhin nur Einwegartikel sein.

Und was ist schließlich mehr Einweg als eine Silikonpuppe? Wenn es von einem Mann benutzt wird, wird es aufgeräumt und an einen anderen Benutzer weitergegeben. Wenn es kaputt, zerrissen, zerschlagen und nicht mehr brauchbar ist, wird es mit dem Müll weggeworfen. Klingt nach dem Leben vieler echter Frauen, nicht wahr?

Sag mir nochmal, wie harmlose Männerfantasien Silikon-Sexpuppen sind.

Wir sollten uns nicht wundern, dass wir 2018 hier sind. Überraschend und empörend ist, wie viele Menschen uns erlaubt haben, hierher zu kommen.

Sexpuppen-Bordell muss schließen