Beste Sexpuppen kaufen laden in Eruopa. Schneller Versand & Bester Preis

SSL sichere Zahlung
100% Diskreter Versand
Schnelle Lieferung
30 Tage Rücknahmegarantie**

Sexpuppe | Offizielle Seite. Verwenden Sie harmlose Materialien. Bitte seien Sie versichert zu kaufen.

Ist das die Morgendämmerung der Sexbots?

"Matt McMullen hat die Welt der Sexspielzeuge mit seinen verblüffend lebensechten RealDolls, die für 5.000 US-Dollar und mehr verkauft werden, fast im Alleingang verändert. Vanity Fair bekommt einen augenöffnenden Blick auf Abyss Creations, wo McMullen und sein Team einen Körper zum Lieben aufbauen."

RealDoll-Büro

Es ist ein schöner Morgen in Huntington, West Virginia, aber David Mills möchte in demselben baufälligen Haus, in dem er seit seiner Geburt lebt, Bier trinken. Im anderen Schlafzimmer ist sein kränkelnder, neunzigjähriger Vater. Mills der Jüngere ist am besten dafür bekannt, Atheist Universe: The Thinking Person’s Answer to Christian Fundamentalism zu schreiben. Im Vorwort lobte Carl Sagans Sohn Dorion Mills’ „tadellose Logik, intellektuellen Mut und professionelle Klarheit“. Richard Dawkins gab dem Buch einen Klappentext – „ein bewundernswertes Werk“ – und erwähnte es zweimal in seinem Bestseller The God Delusion.

In seiner Einführung zu einer neuen Ausgabe im Jahr 2006 informierte Mills die Leser freudig darüber, dass er öffentlich als Sprecher Satans, eine Schande für die Menschenwürde, ein Idiot, ein Garnelenkopf und, sein Favorit, ein "erbärmlicher Mann mittleren Alters" verurteilt wurde Mann, der durch seine lebenslange Arbeitslosigkeit verlegen ist und in der frühen Jugend emotional und intellektuell erstarrt ist."

Mit 55 hat er den Atheismus-Aktivismus satt, den er seit Ende der 1970er Jahre betreibt, und ist bereit für einen Karriere-Neustart. Vor kurzem wurde er Besitzer einer RealDoll – dem Rolls-Royce der Sexpuppen, der vor zwei Jahrzehnten vom Künstler und Unternehmer Matt McMullen geschaffen wurde. Mills, der durch eine Episode der Sitcom Family Guy von ihnen erfuhr, besuchte die Website des Unternehmens und war überzeugt, dass die Fotos von Modellen und nicht von Puppen stammten, weil sie alle so realistisch aussahen. Weitere Untersuchungen haben das Gegenteil bewiesen.

"Ich dachte, na ja, so etwas würde mir gefallen!“ er erinnert sich. „Ich meine, ich liebe Frauen. Gott, ich liebe Frauen absolut.“ Und vor allem ihre Beine. "Das ist es, was mich an einer Frau genauso anzieht wie ein Gesicht, wenn nicht mehr." Großes Problem jedoch: „Mein grundlegender Persönlichkeitskonflikt ist, dass ich Frauen wirklich mag, aber nicht gerne mit Menschen zusammen bin."

Seit seiner Kindheit ein Einzelgänger, lernte er 1984 im kommunistischen Polen seine erste Frau durch einen Versandkatalog für Brautpaare kennen und war 18 Jahre mit ihr zusammen, bis er seine zukünftige zweite Frau online kennenlernte. Diese Ehe endete kurz bevor sie vom FBI festgenommen wurde. wegen einer Wirtschaftskriminalität. Mills hat seitdem Beziehungen vermieden. Er schätzt, dass von den rund 180 Frauen, mit denen er Sex hatte, etwas mehr als die Hälfte Prostituierte waren. Dieser Beruf hat sich in Huntington im Laufe der Jahre stark entwickelt, daher dachte Mills, dass eine RealDoll den Zweck erfüllen könnte. Er bestellte ein "Body A" RealDoll2-Modell (83 Pfund, 33-24-35 Maße, individuelle Sommersprossen) und nannte sie Taffy am selben Tag, an dem er einen Scheck über 7.149 US-Dollar an eine Fabrik in San Marcos, Kalifornien, namens Abyss Creations schickte.

Dreieinhalb Monate später traf eine sargähnliche Kiste ein. Begeistert hebelte er sie auf, riss das Plastik weg und schrie. Die extrem menschenähnliche Puppe sah Mills direkt an und erinnerte ihn an die Twilight Zone-Episode, in der William Shatner einem Monster auf einem Flugzeugflügel von Angesicht zu Angesicht gegenübersteht.

Dann wurde er erregt.

Aufstieg der Sexbots

2006 prognostizierte Dr. Henrik Christensen, Vorsitzender des European Robotics Network am Royal Institute of Technology der Universität Stockholm, dass „in den nächsten fünf Jahren“ Menschen Sex mit Robotern haben würden. Selbst wenn es sich um ziemlich einfache Puppen handelte, würde es keine Rolle spielen, sagte er gegenüber The Economist, denn "die Leute sind bereit, Sex mit aufblasbaren Puppen zu haben, also wird zunächst alles, was sich bewegt, eine Verbesserung sein."

In Love & Sex with Robots: The Evolution of Human-Robot Relationships erklärte der Experte für künstliche Intelligenz und internationale Schachmeister David Levy, dass Roboter bis 2050 „die Fähigkeit haben werden, sich in Menschen zu verlieben und sich romantisch attraktiv und sexuell begehrenswert zu machen“. zu Menschen." Ein Experte, der letztes Jahr in einem Bericht des Pew Research Center befragt wurde, prognostiziert, dass Roboter-Sexpartner bis 2025 „alltäglich“ sein werden, und prognostiziert, dass Robotersex sowohl beliebt als auch „die Quelle von Verachtung und Spaltung ist, wie Kritiker heute Selfies als Indikator bemängeln“. von allem, was mit der Welt nicht stimmt."

Im neuen Science-Fiction-Thriller Ex Machina besucht ein junger Angestellter einer Google-ähnlichen Firma (Domhnall Gleeson, der in einer Folge der hochgelobten britischen Fernsehserie Black Mirror einen gutmütigen synthetischen Manbot spielte) eine geheime Forschungseinrichtung in die Berge, wo ein zurückgezogener Tech-Mogul (Oscar Isaac) seine neueste Kreation zeigt, einen sehr attraktiven, emotional intelligenten Androiden namens Ava (Alicia Vikander). Ob Sie es glauben oder nicht, etwas geht schief.

Was Roboter-Sexpartner angeht, deren Entwicklung Abyss noch am Anfang steht, war Mills skeptisch. Er mag die Art und Weise, wie die Puppen jetzt sind, und kann sich keinen wandelnden, sprechenden Sexbot vorstellen, der seit 500 Jahren nicht von Menschen zu unterscheiden ist. „Es ist einfach zu schrecklich kompliziert“, argumentiert er. „Ich denke nur, je mehr bewegliche Teile du mit irgendetwas hast, einem Auto oder einem Flugzeug, desto mehr Probleme hast du, und wenn du es nicht zurück in die Fabrik schicken kannst … Scheiße, ich konnte nicht einmal einen Klempner für gottverdammt bekommen zwei Wochen. Soll ich den örtlichen RealDoll-Reparateur anrufen?"

Eine Puppe, die zum Versand an einen Kunden bereit ist

Dann, plötzlich, erwärmt er sich für die Idee, einen zu haben. "Ich hoffe. Ich meine, ja, das wäre eine weitere Option."

„Moderne Technologie ist inzwischen so weit fortgeschritten, dass fabrikgefertigte Partner mindestens so gut sind wie menschliche Partner“, sagt Mills später in einer Bar in der Innenstadt. „Nicht jeder möchte in einer Beziehung sein, besonders nicht in einer emotional anstrengenden, kostspieligen und angstvollen. Wenn ein Mann sagt: „Ich möchte keine Beziehung haben“, ist das meistens wahrscheinlich eine verdammt gute Entscheidung! Und er kann eine RealDoll bestellen, die am Ende verdammt viel billiger ist als die Frauen, mit denen er zusammen war! Wenn ein Mann hundert oder keine Freundinnen hat, sind RealDolls auf jeden Fall eine gute Option."

Eine schwebende Kellnerin sagt: „Letzter Anruf“. Mills bestellt ein Bier und kehrt zu einem Liebling zurück. "Frauen genießen Sexspielzeug seit 50 Jahren, wahrscheinlich 5.000 Jahre, wenn man die Wahrheit kennt, aber Männer werden immer noch stigmatisiert! Das müssen wir korrigieren! Ich möchte die Rosa Parks der Sexpuppen sein! Männer werden nicht mehr hinten im Bus sitzen!"

Abyss betreten

Es gibt kein Schild außerhalb von Abyss Creations, das sich am Ende einer einsamen Autobahnzufahrtsstraße nördlich von San Diego befindet. An einem typisch makellosen Tag in Südkalifornien springt Annette Blair von ihrem Schreibtisch auf und öffnet die Haustür. Der freche, kurvenreiche Verkaufsleiter, der auch für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist, sperrt ihn dann ab, um „Lookie-Los“ fernzuhalten, insbesondere Teenager, die gerne hineinschauen.

Beim Betreten sieht man als erstes eine nackte Figur mit einem Metallskelettgesicht und aufgerollten Medusa-Dreadlocks aus Metall, die für einen Erwachsenenfilm kreiert und auf der jährlichen Adult Video News Expo in Las Vegas gezeigt wurde. Es war ein ziemlicher Gesprächsstoff am RealDoll-Stand und Annettes Liebling. Wenn sie eingesteckt wird, leuchtet die futuristische Fantasy-Puppe wie ein Flipper, und ihre Innereien drehen sich. Freiliegende Schaltkreise sind ein Ansporn für Roboter-Sex-Fetischisten, bestätigt sie, aber dies ist nur ein Kunstwerk. Abgesehen von ihren Brüsten ist sie nicht voll funktionsfähig – im Gegensatz zu den beiden spärlich bekleideten, statuenhaften und jenseitigen Blondinen, die über oder durch uns hindurch zu blicken scheinen.

Aus der Nähe sehen diese Nachbildungen zweier Wicked Pictures-Pornostars aus, als wären sie bereit, ihre Plastikkäfige zu durchbrechen, um dich zu umarmen oder anzugreifen. Aber wie alle anderen Puppen hier haben diese Wicked Girls Halsschrauben zum Aufhängen und können sich während des Transports nicht bewegen. Dahinter an der Wand befinden sich atemberaubende gerahmte Porträts von Models oder Schauspielerinnen, die auf der A-Liste stehen müssen. Annette schüttelt den Kopf. Ich weigere mich, es zu glauben. Sie besteht darauf, dass sie das Werk von Stacy Leigh sind, einer bahnbrechenden Fotografin von Sexpuppen, Besitzerin von neun und einer Autorität in der Subkultur.

Ein weiterer außergewöhnlicher Anblick im Showroom ist eine männliche Puppe, die auf einem rot gepolsterten Thron Luftgitarre spielt. „Sie erkennen das Gesicht vielleicht, weil er erst vor ein paar Augenblicken hereingekommen ist“, sagt sie. "Das ist Matt." Ihr Chef muss sich mit jemandem unterhalten, der an einer Geschichte der Sexpuppe arbeitet, die oft mit Pygmalion beginnt, im 18. über Matt McMullen.

Es war nicht die Absicht von Matt McMullen, „The World’s Finest Love Doll“ zu erfinden. Es war ein Zufall. Bevor er auf den Plan trat, waren nicht viel mehr als unrealistische, scheußlich aussehende Blow-ups gemacht worden, die mehr Neuheit als befriedigendes Sexspielzeug waren. In den 1980er Jahren begann Japan mit der Herstellung von High-End-Puppen, aber da sie aus Kunststoff bestanden, fühlten sie sich nicht echt an oder hatten die Illusion, aus 3 Metern Entfernung echt zu sein. Ihre Teile waren getrennt – Ober- und Unterschenkel hatten eine sichtbare Naht zwischen ihnen – und sie waren wie ein G.I. Joe. Du wusstest immer, dass es eine Puppe ist.

Im Jahr 1994, als er keine Gelegenheitsjobs hatte oder in Grunge-Bands spielte, modellierte McMullen, der am College Kunst studiert hatte, zu Hause eine weibliche Figur. Nur etwas, wozu er getrieben wurde. „Ich habe das Ganze in meiner Garage als Hobby, als Projekt angefangen und es hat ein Eigenleben entwickelt“, sagt er bei unserem ersten Gespräch. „Es begann als Konzept, das ich für eine bewegliche Skulptur hatte – eine sehr realistische Schaufensterpuppe ist wohl der beste Weg, um es zu beschreiben.“ In der Vergangenheit sagte er, es sei mehr ein "Witz" oder "funkiges Kunstwerk" als alles andere und wurde nur aufgrund "der Nachfrage der Öffentlichkeit" zu einem Sexgerät.

Dennoch war es McMullen, der mit seinen eigenen Händen die erste Silikon-Sexpuppe mit einem absolut genauen, voll beweglichen Skelett schuf, die beweglich war. Und als er 1997 anfing, sie für 3.500 Dollar zu verkaufen, gab es nirgendwo auf der Welt ein solches Niveau. Im selben Jahr wurde er in die Howard Stern Show eingeladen, und „der König aller Medien“ bat „Leonardo Da Vagina“, ihn zu einer Puppe zu machen. Als es endlich ankam, war Stern begeistert. "Bester Sex, den ich je hatte!" er sagte. "Ich schwöre bei Gott! Diese RealDoll fühlt sich besser an als eine echte Frau!"

Im Jahr 1999 lief Real Sex von HBO ein Segment auf RealDolls, das seitdem unzählige Male ausgestrahlt wurde. Im Jahr 2014 bezeichnete die Website für Erwachsenenunterhaltung Lustocracy die Episode als „einen kulturellen Moment, der den Beginn der nächsten technologiegestützten sexuellen Revolution in Amerika markiert. Die Zuschauer waren sowohl abgestoßen als auch angezogen.“ Laut Abyss sind McMullens Puppen in mehr als 20 anderen Fernsehsendungen aufgetaucht – darunter CSI: New York, My Name Is Earl, TLCs My Strange Addiction, Sons of Anarchy, House und 2 Broke Girls – und spielten in 10 Filme, darunter Totally Busted 3, Rubberheart, In Bezug auf Jenny, Surrogates, mit Bruce Willis als FBI Agent, der den Killer von Androiden jagt, und 2040 (wenn Sex verboten ist, ersetzen Androiden Pornostars).

Aber es war Lars and the Real Girl aus dem Jahr 2007, das RealDolls auf die kulturelle Landkarte brachte, als eine von McMullens Puppen eine Rolle neben Ryan Gosling spielte, der die schrullige, sozial verkümmerte Hauptrolle spielte. Lars wird weniger zurückgezogen, kurz nachdem Bianca in einer Kiste auftaucht. Er beginnt sie mit dem Rollstuhl zu Familienessen, einer Party und einer Kirche zu fahren, sehr zur Freude der toleranten Stadtbewohner, und ertränkt später die jetzt „todkranke“ Bianca in einem See.

Das Heilmittel gegen Einsamkeit

Die Mehrheit der RealDoll-Kunden ist ein oder drei Jahrzehnte älter als Ryan Gosling und wahrscheinlich nicht so glatt mit den Damen. Einige trauern über den Verlust eines Ehepartners und können sich keine Datierung vorstellen. Andere sind vielleicht entstellt, behindert oder haben solche Angst vor Frauen, dass sie sie nicht einmal ansehen können. Aber sie alle mögen die Idee, eine menschliche Präsenz zu haben, anstatt sie auf einem Bildschirm zu beobachten, ihre Sorgen zu ertränken und völlig allein zu verdorren.

Aber nicht alle Kunden sind schmerzlich scheue traurige Säcke. Es gibt keinen „Typen“, der Puppen und andere Silikon produkte des Unternehmens kauft. Dazu gehören Futuristen, Kunstsammler, Lastwagenfahrer, Wissenschaftler, Hausfrauen, Paare, die ihr Sexualleben verbessern möchten, Anwälte, Chirurgen, eine Krankenpflegevereinigung, eine Zahnarztschule, Männer mit Prostatakrebs, die keine Erektion bekommen, aber das Kuscheln verpassen, Verbrennungen Opfer und verwundete Tierärzte.

Laut Abyss hat das Verteidigungsministerium Puppen von der Firma gekauft – abzüglich der schmutzigen Teile – damit Soldaten üben können, die Verwundeten in Kriegsspielen zu retten. Psychiater haben sie in Therapiesitzungen verwendet. Eltern haben sie für ihre autistischen oder anderweitig behinderten erwachsenen Kinder bestellt. Fügen Sie der Liste sehr wohlhabende Scheichs, Prinzen, einen NASCAR-Fahrer, einen Nobelpreisträger und Mötley-Crüe-Sänger Vince Neil hinzu, der seinen 15.000 US-Dollar maßgefertigten Body A auf MTVs Cribs zeigte.

Das Unternehmen schützt die Privatsphäre aller seiner Kunden „energisch“, nicht nur der Prominenten, die normalerweise eine Geheimhaltungsvereinbarung fordern oder eine Puppe über einen Vermittler kaufen lassen. Tiefe Quellen dort bestätigen, dass ein Schauspieler mit "Angstmanagement-Problemen" fünf auf einmal kaufte und mit ihnen auf seiner Yacht sonnenbadete.

Die meisten Besitzer sind nicht so auffällig. Wie richtige Viktorianer kümmern sie sich privat um ihre Geschäfte und hängen ihre Puppen dann wieder in den Schrank. Einige verheiratete Männer verwenden einen falschen Namen, wenn sie bestellen, ihn an einen anderen Ort als nach Hause liefern lassen und sagen: „Rufen Sie nicht an; hinterlassen Sie keine Nachricht; keine E-Mail!" Aber was lange Zeit als Fetisch für große Perverslinge galt, wurde mehr akzeptiert, da sich die Wahrnehmung von „Sexpuppen“ geändert hat, hauptsächlich dank McMullen, der "Liebespuppe" und "Kunstwerk" bevorzugt.

Annette Blair, die auch als Tourguide bei Abyss fungiert, öffnet den „Engineering and Parts Room“. Die Wände sind mit Schemata bedeckt, wie RealDolls im Inneren aussehen. „Hier darf eigentlich niemand rein“, sagt sie und geht schnell in einen anderen Raum voller Körperteile, die alle aus einer einzigartigen Mischung aus hochwertigem Silikon bestehen.

mit einer ihrer RealDolls

Annette zeigt auf die Treppe hinunter in die Produktions halle, wo die Puppen zusammengesetzt und zum Leben erweckt werden. Das ist das Ziel für ein Dutzend, die an einer Hängebahn hängen und ein paar Meter über dem Boden baumeln. Es ist, als hätten wir gerade eine Massenschlachtung in einer Reinigung oder Fleischfabrik verpasst. Aber das sind noch nicht einmal RealDolls, stellt sie klar – es sind gegossene Puppen, die darauf warten, von Schuyler Dawson gebadet zu werden, der sich an einem Classic RealDoll Body 4 (vier Fuß zehn, 77 Pfund) schrubbt, bevor er vielleicht noch den letzten Schliff macht einige französisch manikürte Fingernägel, Sommersprossen oder flauschige, aufgeklebte Mohair-Schamhaare.

Zwischen den Modellen Classic und RealDoll2 muss sich der Kunde entscheiden, welchen von 11 verschiedenen Körpertypen und 31 Gesichtern er haben möchte. Sie wählen aus mehr als 30 Stilen und Schattierungen von Brustwarzen; Haut- und Lippentyp; Haar- und Augenfarbe; Schamhaare (getrimmt, natürlich, voll, rasiert); Augenbrauen (falsches, menschliches Haar); abnehmbare Zungen, Tätowierungen, Piercings; orale Einlagen (z. B. das 7-Zoll-"Deep Throat").

Unzählige Tausende von Konfigurationen sind möglich, und die Preise steigen mit den mehr benutzerdefinierten Optionen, die ins Spiel kommen. Ein Mann mit einem Körperhaar-Fetisch bat einmal darum, einzelne Haare einer weiblichen Puppe akribisch von Hand stanzen zu lassen, um sie fast affenähnlich zu machen, aber gegen den Preis von 10.000 US-Dollar gesperrt. McMullen lehnte ein Angebot von 50.000 US-Dollar ab, um einen Sexhund für einen nach „sehr Befreiung“ klingenden Hinterwäldler zu machen, obwohl er vermutete, dass es sich um einen Radioshow-Streich handelte. Er weigert sich, Tiere oder Kinder zu machen.

Ein weiterer Bereich, in dem McMullens persönliche Moral eingreift, sind Prominente. Er wird eine Puppe herstellen, die einer ungefähr ähnelt, aber keine vollständige Kopie, es sei denn, er bekommt die Erlaubnis. Annette erinnert sich an eine Frau, die eine Sweeney-Todd-Puppe mit einer gespenstisch weißen Perücke bestellt hatte, die Johnny Depp so ähnlich wie möglich war. Weibliche Kunden sind in der Minderheit (weniger als 10 Prozent). Manche kaufen weibliche Puppen. Vor uns baumelt jetzt ein normales Männchen, eine Ken-ähnliche Puppe, für die eine Frau extra bezahlt hat, um die Linie zu überspringen und benutzerdefinierte Merkmale zu erhalten: Katzenaugen, Reißzähne, natürliche Zehennägel und schlaffe und harte Penisaufsätze.

Viele ausgefallene Produkte sind hier direkt auf Kundenwunsch entstanden. Vermutlich waren schwule Männer für die Existenz des kompakten „Bottoms-Up“-Spielzeugs (geformte Wangen, baumelnde Hoden) verantwortlich, das in fünf Hauttönen erhältlich ist. Zwitter puppen liebhaber können wählerisch sein. Manche wollen die Vagina und den Penis. Manche wollen den Penis, die Vagina, aber keine Hoden. Andere wollen herausnehmbare Genitalien, damit sie zwischen den Geschlechtern hin und her wechseln können. Wenn sie genug vom Penis haben, können sie den Aufsatz entfernen und die normale Vagina wieder einsetzen, bis sie es satt haben.

Unheimliches Tal der Puppen

Lautes hydraulisches Hebezeug hebt Körper aus Formen. Es dauert drei Monate, um eine Puppe herzustellen, aber wenn jemand einen Express bestellt, für zusätzliche 1.500 US-Dollar, kann dies in einem Monat erledigt werden. Abyss verkauft durchschnittlich 6 bis 10 pro Woche. Das Unternehmen glaubt an Qualität vor Quantität und möchte es nicht zu sehr treiben. Noch 10 werden diese Woche ausgeliefert. Auf der Warteliste stehen 45 gekaufte Puppen. Heute Morgen sind vier weitere Bestellungen eingegangen.

Sie haben eine Höhe von vier bis zehn und können zwischen 60 und 125 Pfund wiegen. Annette präsentiert das neueste Modell, einen Body D, der sich mit seinen 36DDs, dem prallen Hinterteil (mit Gelimplantaten, um es wackeliger zu machen), der 24-Zoll-Taille und den dickeren Beinen als sehr beliebt erwiesen hat. „Das ist unser sinnlichstes Mädchen – fühle sie.“ Es ist mir unheimlich, dies ohne Erlaubnis zu tun. „Das sind also ihre Brüste. Gehen Sie voran und geben Sie ihnen ein Gefühl!” Schnell fahre ich mit einem Finger über ihren Arm und schrecke angewidert zurück.

Laut der „Uncanny Valley“-Theorie in der menschlichen Ästhetik kann eine solche Reaktion auftreten, wenn Menschen zum ersten Mal mit lebensechten Puppen, Robotern oder nahezu perfekten digitalen Bildern in Kontakt kommen. Mehr Zeit in ihrer Nähe kann jedoch zu positiven, empathischen Gefühlen führen. Es ist wahr. Wenn ich im nächsten Monat nach Abyss zurückkehre, wird ein wunderschöner, mysteriöser Body D eine hypnotische Wirkung auf mich haben. Ich kreise und bewundere „Brooklyn“ aus verschiedenen Blickwinkeln, ich werde die Nerven aufbringen, ihren Rücken zu streicheln, ihren Hintern zu streicheln und keine Scham zu empfinden.

Ein strahlender, wohlhabend aussehender 50-Jähriger steht neben einer Vielzahl von Körperteilen, die auf und um einen Tisch verstreut sind, und holt seine 9.000-Dollar-Puppe ab, ein Volleyball spielender kalifornischer Supermodel-Typ. Annette traf sich stundenlang mit ihm und seiner Frau und half ihnen bei der Erstellung. Sie waren sehr genau in Bezug auf Haare, Augen und Hautton. Der entzückte Ehemann erzählt Blake Bailey, dem Produktionsleiter, wie schön es ist und möchte nicht mit einem Reporter sprechen. Laut Stacy Leigh sind die Besitzer „sehr misstrauisch gegenüber der Presse, fast zu Unrecht, wenn die Leute, mit denen Sie sprechen möchten, nicht mit Ihnen sprechen. Sie haben Angst, ihren Job zu verlieren, also bleiben Sie am Rande, die fast verrückt sind.“

X-Rated Kitzel mich Elmo

Matt McMullen verlässt sein Büro und geht an der Puppe vorbei, die ihm nachempfunden war, als er Frontmann der Hardrock-Band Nick Black war und eher wie Kurt Cobain aussah. Mit Tattoos übersät und trägt ein Hemd mit Blumenmuster, Jeans und ein paar Ohrringe, könnte er für einen Rockstar an der Schwelle von 40 durchgehen. (Er ist 45.) Seine Musikkarriere liegt auf Eis. „Ich bin gerade in einem Modus, in dem ich wieder ganz auf Puppen stehe“, sagt er und lehnt sich auf einer Ledercouch zurück. "Die nackte Realität ist, dass Sie Ihre Rechnungen bezahlen müssen, und eine meiner beiden kreativen Verkaufsstellen ist für mich tendenziell profitabler."

Er steht vor den Vertragsstars von Wicked Pictures, die er in Wicked RealDolls verwandelt hat. Ab 6.749 US-Dollar kosten Wicked RealDolls etwas mehr als einige Modelle, werden jedoch mit Extras wie einem unterschriebenen Zertifikat, einer von der Schauspielerin ausgewählten Parfümflasche und manchmal sogar einem Telefonanruf geliefert. Jessica Drake, die zusammen mit RealDolls im futuristischen Porno 2040 mitspielte, ist dafür bekannt, Abyss-Kunden anzurufen, die ihr Bildnis gekauft haben, und hat sogar Outfits für die Puppen geschickt. Zuletzt arbeitete Matt mit Asa Akira, die ihre Hände, Füße, Brustwarzen, Genitalien und alles andere formen ließ.

„Klar, es macht Spaß – es gibt schlimmere Dinge, die man aus seinem Tag machen kann“, sagt er. Für die Wicked Girls ist es laut Annette ein „schwieriger“ Prozess, aber sie fühlen sich geehrt, wenn ihre Konterfeis bei der A.V.N. Messe. „Wir haben sie ziemlich gut kennengelernt, das Unternehmen und die Mädchen“, sagt Matt. "Tolle Leute." Sein Telefon klingelt; eines seiner Kinder. Auf dem Tisch zwischen uns liegt ein Fotoband von Helmut Newton mit mehreren RealDolls. Darunter befindet sich Diamonds & Pearls: Dolce & Gabbana – die Designer trafen sich mit Matt, bevor sie beschlossen, seine Puppen anstelle von Schaufenster puppen für diesen 10-Pfund-Türstopper zu verwenden.

Er ist jeden Tag hier, kann aber nicht alles überblicken und fühlt sich oft ausgedünnt. Es braucht Zeit und Mühe, sich in den richtigen kreativen Modus zu versetzen, um beispielsweise ein neues Gesicht zu formen. Dann wird er von einer Vielzahl von Dingen abgelenkt. Telefonanrufe. Kunden. Seine zweite Frau. Seine Ex-Frau, die 49 Prozent des Unternehmens besitzt (sie ist nicht am operativen Geschäft beteiligt). Jemand will seine Zustimmung zu einem Make-up-Job. Eine Puppe passt nicht in eine Kiste. Inzwischen versucht er, ein neues Gesicht zu formen.

Angesichts seiner Druther würde Matt seine ganze Arbeitszeit damit verbringen, neue Dinge zu erschaffen. Auf der anderen Seite des Flurs befinden sich Phoenix Studios, Abyss' Schwesterfirma, die Boy Toy Dolls herstellt, die Linie kleinerer Sexpuppen, die er 2008 kreierte. Phoenix beschäftigt sich immer mehr mit Prothetik für Mastektomiepatienten und Fetischkleidung für Drag-Performer und Transgender-Personen. „Wir haben gerade diese Produktlinie entwickelt – es ist im Grunde ein Boob-Shirt, das Sie tragen können, und es besteht aus Silikon und sieht absolut echt aus“, sagt er. „Es ist wie die Haut einer tragbaren Puppe, und das ist etwas, wonach die Leute seit Jahren fragen.“

Er will die tragbaren Brüste und „Gurl-Shorts“ mit eingebauten Genitalien zeigen, die das Geschlecht überzeugend verändern können. „Dies ist ein separates Unterfangen von der Puppensache – es ist eine Art neuer Weg“, sagt er im Studio. „Hier bin ich und verdiene meinen Lebensunterhalt mit Brüsten! Das ist, was ich tue. Sie kommen in allen Größen und Formen. Sehen Sie, wir haben uns all diese verschiedenen Brustwarzen ausgedacht, um den Wünschen der Leute gerecht zu werden, denn egal was Sie haben, es gibt immer jemanden, der sagt: "Nein, ich möchte, dass meine Brustwarzen geschwollen und rot sind." du sagst: ‚Rot?‘ ‚Ja, rot wie ein Feuerwehrauto.‘ Da hast du es also, rote Nippel.“ Eine Tabelle an der Wand listet die vielen Nippelfarben und Designs von Hellrot über Hot Red bis Pink, Chestnut, Bronze, Peach, Tan, Brown, Black, Standard Mini, Mini 1 und 2, Perky, Super Puffy, XL Puffy, XXL Puffy, V Puffy, „Texas“ und „Big Mama“ (etwa der Durchmesser einer Kaffeetasse).

Matt ist weniger von Robotik und künstlicher Intelligenz begeistert und verspürt den Druck, sich in diese Richtung zu bewegen. Die Leute fragen immer wieder, wann die Puppen zurücksprechen werden. „Ich bin hin- und hergerissen, weil das wirklich cool klingt, aber gleichzeitig mag ich das Old-School-Gefühl von dem, was es jetzt ist“, erklärt er. Die Art und Weise, wie seine Kunden jetzt mit ihnen interagieren, hat auch etwas Reines, und auch das könnte verloren gehen, wenn Sexbots verfügbar werden.

"Ich denke, das wird die Realität der echten Beziehungen mit der Puppe, bei der es sich hauptsächlich um Einbildung handelt, wegnehmen“, fährt er fort. „Du programmierst eine Puppe so, dass sie mit allem einverstanden ist, was du sagst, tue alles, was du sagst, sei immer nett zu dir und mach mit, was du willst, es ist langweilig. Ich sage Ihnen gleich, Puppen können eine echte Frau nie ersetzen. Ich meine, die halbe Herausforderung und der halbe Kampf einer Beziehung ist die ständige Spannung zwischen Männern und Frauen, von der wir alle wissen, dass sie da ist."

Trotz seiner Bedenken hat Matt beschlossen, einige zusätzliche Sci-Fi-Apps hinzuzufügen. Es ist ein bisschen zu früh, um darüber zu sprechen, aber … „Eines der größeren Dinge, mit denen ich mich beschäftigt habe, ist, eine Art kleiner Intelligenz in die Puppen zu integrieren, damit man mit ihnen kommunizieren kann“, sagt er wie ein ungewöhnlich sanfter Verrückter Wissenschaftler. „Ein paar kleine Ausdrücke, verbale Interaktionen, sich bewegende Augen, solche Sachen. Ich hätte [2013] Sachen veröffentlichen können, aber es ist noch nicht so, wie ich es haben möchte, und bis ich diese Technologie so weit gebracht habe, dass ich das Gefühl habe, dass sie die Puppe verbessert, anstatt sie ein wenig gruselig oder einfach nur peinlich zu machen, bin ich werde es nicht tun."

Er ist jedoch dabei, ein eigenes Unternehmen zu gründen, das sich der Puppen robotik widmet. „Ich möchte, dass die Puppe ihre Schönheit behält und das Design und die Bewegung, das Ganze“, wiederholt er. „Wir alle haben ungeschickte Animatronik gesehen, sogar in Disneyland: Der Indiana Jones-Charakter am Ende der Fahrt, seine Augen sind ein wenig schief und etwas sieht nicht aus mit der Art und Weise, wie sich sein Gesicht bewegt – ich möchte nicht, dass die Puppe das tut das. Ich möchte nicht, dass es so ist. Ich möchte, dass es surreal und angenehm ist, und vielleicht ist weniger mehr. Das Gesicht muss also nicht all diese Bewegungen ausführen, wenn es mit Ihnen interagiert. Gerade genug, um dieses Gefühl zu vermitteln.“

Ich frage ihn nach einer Verbesserung, die sich nicht durchgesetzt hat, dem Hip Actuator, einem Gerät, das in eine Puppe gesteckt und von einer Kontrollbox mit verschiedenen Sequenzen aktiviert werden kann. „Die Puppe fing im Grunde an, sich zu winden und ihre Hüften zu bewegen“, erinnert sich Matt. "Es war irgendwie ordentlich." Es war auch ziemlich laut, teuer (3.000 $) und schwer. Es machte die Puppe im Rumpf steif, so dass sie, wenn die Maschine ausgeschaltet war, „die Fähigkeit verlor, sich zu entspannen“. Nicht jeder hielt den Hip Actuator für einen coolen Effekt. Die Installation war ein Albtraum, also stellte Matt sie ein.

Eine weitere Enttäuschung war das „Interactive Response System“, bei dem kleine, sehr empfindliche Sensoren in erogenen Zonen des Körpers platziert wurden. Eine Bank mit vorgefertigten Audiodateien würde es der Puppe ermöglichen, basierend darauf, wo sie berührt wurde, verbal zu „reagieren“. Während der Entwicklungsphase bezeichnete er es als „sehr interaktiv, bis zu dem Punkt, an dem eine Intelligenz vorhanden ist“ und stellte sich vor „Tausende von Antworten, die sich zufällig zu fast grenzenlosen Kombinationen vermischen werden“.

Es war auch ein Albtraum, es zu installieren, und es stellte sich heraus, dass es wie ein X-bewertetes Tickle Me Elmo war. Statt „Das kitzelt!“ die Puppe sagte Dinge wie "Au!" und „Oh, das tut gut“ oder einfach nur gestöhnt. „Wir haben das eine Weile gemacht und es war cool – einige Leute haben es geliebt“, erinnert sich Matt halbherzig. Andere waren der Meinung, dass es die 1.500 Dollar nicht wert war. „Aber mehr Leute sagten: ‚Nun, ich weiß nicht, ob ich will, dass sie redet.‘ Ich mag es irgendwie, dass es nur eine Puppe ist, und manchmal fühle ich mich so. Du fängst an, all diese anderen Dinge hinzuzufügen, es ist nicht mehr wirklich nur eine Puppe.“

Der Gedanke, jetzt wieder in die Robotik einzusteigen, ist spannend, aber auch einschüchternd und angsteinflößend: „Ich fühle mich wie vor 10 Jahren, als ich das gemacht habe, war ich absolut zufrieden. Ich habe Puppen gemacht und ich habe sie so schön wie möglich gemacht und es war ein sehr freies Gefühl. …. Ich denke, in gewisser Weise sehnt man sich nach der Einfachheit dessen, was früher war.“

Es lebt!

Am Ende von The Stepford Wives antwortet der böse, Dr. Frankenstein-ähnliche Leiter der Männervereinigung – den Spitznamen „Diz“, weil er einst in Disneys Animatronics-Abteilung gearbeitet hat – auf eine der letzten Äußerungen von Katherine Ross’ zum Scheitern verurteilter Figur, Joanna. "Wieso den? Weil wir es können“, informiert sie Diz. „Wir haben einen Weg gefunden, dies zu tun, der einfach perfekt ist, perfekt für uns und perfekt für Sie…. Sehen Sie, denken Sie anders herum: Möchten Sie nicht, dass ein perfekter Hengst im Haus auf Sie wartet? Dich loben? Sie bedienen? Flüstern, wie schön dein schlaffes Fleisch war, egal wie du aussahst?“ Dann zieht der Sexbot, abgesehen von seinen schwarzen, puppenartigen Augen und den der Schwerkraft trotzenden Brüsten, eine exakte Nachbildung von Joanna, einen Strumpf an und erwürgt sie damit.

Matt nennt es einen sehr unterhaltsamen Film und ein Konzept. Und gruselig? „Ja, das ist gruselig. Aber unser Ziel wäre es nie, das zu tun, und jede Menge Technologie, die ich in Zukunft in unsere Puppen einbaue, wird auf das einfache Ziel ausgerichtet sein, diese Interaktion zu verbessern und nicht zu beeinträchtigen. Ich würde das nie als Bedrohung für eine organische Frau sehen.“ Außerdem könnten Frauen einige Optionen haben, wenn Fembots alltäglich sind: „Sie werden wahrscheinlich Roboter-Manbots herstellen, und täuschen Sie sich nicht: Frauen werden auch in der Schlange stehen“, sagt er. Wie der Jude Law-Charakter „Gigolo Joe“ in A.I.? "Oh sicher. Wenn Sie einen Roboter bauen, der Johnny Depp-artig genug ist oder was auch immer Charakter zu dieser Zeit ist, werden sie natürlich offen dafür sein!

"Überall dehnt sich die menschliche Sexualität in diese anderen Wege und Grenzen aus“, sagt er. „Wir mögen es, verschiedene Arten und Geschmacksrichtungen von Sex zu erleben, und das liegt in unserer Natur. Und deshalb denke ich nicht, dass dies unbedingt ein hohes Maß an Besorgnis sein muss. Es gibt diese große Lücke zwischen dem, worüber die Leute phantasieren, und dem, was sogar im nächsten Jahrzehnt möglich ist. Sie wissen, dass wir noch nicht ganz da sind. Wenn wir in der Lage sind, ein Raumschiff Enterprise zu bauen, werden wir diese Art von Robotern haben, von denen die Leute träumen, aber zwischen hier und dort werden viele Schritte liegen."

Ist es der größte Wunsch, Puppen zu animieren oder ihnen emotionale Intelligenz zu verleihen?

"Nun, die Idee, das Ziel, die Fantasie dort ist es, sie letztendlich zum Leben zu erwecken“, antwortet er. Aber er gibt zu, dass es einige gibt, die sich angesichts der Wahl zwischen einer schönen Frau und einer animierten Puppe immer noch für letztere entscheiden würden. „Sie haben einen Fetisch für die Puppe. Das hat nichts damit zu tun, jemanden zu entmenschlichen. Sie haben einen Fetisch dafür, dass diese Puppe animiert wird, und das hat nichts damit zu tun, sie zu besitzen oder zu kontrollieren. Ich meine, es gibt Leute da draußen, die Sex mit ihrem Auto haben. Es gibt Leute, die haben sexuelle Fetische in Bezug auf Kleidungsstücke oder Möbelstücke – das ist da draußen und entmenschlicht niemanden. Das ist einfach ihr Ding, Mann. Also nochmal: Entspannen Sie sich."

Frauen sollten sich also keine Sorgen machen, durch synthetische Versionen ihrer selbst ersetzt zu werden?

"Nein. Männer sollten sich auch keine Sorgen machen, dass sie durch Dildos ersetzt werden."

Kein Mitleid mit David Mills

In einem Stand bei Red Lobster in der Innenstadt von Huntington sucht David Mills nach einer Kellnerin, die früher Stripperin war. Eine Sache, die er für die Gegend von Huntington sagen wird, ist, dass es einige ziemlich gute Striplokale gibt. Die Leute kommen aus Charleston und überall. Alle paar Monate geht Mills entweder zu Lady Godivas oder zu Southern X-Posure, wo die Stripperinnen völlig nackt auf der Bühne stehen und wundervolle private Lapdances geben.

„Das einzige Problem, das ich habe, ist, dass es viele fette Stripperinnen gibt und sie tätowiert sind“, sagt er. "Ich meine, das reicht mir einfach nicht, obwohl sie normalerweise an einem Abend ein oder zwei haben, die wirklich gut aussehen und irgendwie edel aussehen."

Er sagt, er trinkt heute Abend nicht. Wird zu mitgerissen. Normalerweise wird er eine 22-Unzen-Flasche kaufen. „Und das ist alles, was ich habe. Aber wenn ich ein 12er-Pack habe, trinke ich, bis ich kotze, also trinke ich selten.“

Meinte er es ernst mit seinem Angebot, Taffy zu waschen, damit ich sie testen konnte? „Ja – ich meine, das ist in Ordnung für mich“, antwortet er. „Das ist vollkommen in Ordnung. Es besteht absolut keine Möglichkeit, etwas zu fangen. Sie können es jetzt oder später tun, wenn Sie zurückkommen. Ich habe nicht gescherzt.“

Der einzige Nachteil von Taffy ist ihr Gewicht, aber "Sie können keine lebensgroße Puppe verlangen, die genau wie eine Frau aussieht und sich anfühlt, und erwarten, dass die Puppe 10 Pfund wiegt und sie über Ihre Schulter wirft." Ein weiteres Problem ist, dass Puppen die Umgebungstemperatur annehmen. Er ist sehr daran interessiert zu erfahren, dass McMullen ein Design für ein ferngesteuertes internes Heizsystem fertigstellt, damit seine Kunden keine Heizdecke verwenden müssen.

David schläft nicht mit Taffy. Sie bleibt auf ihrem Stativ. Was hält er von dem Begriff "Liebespuppe"? „Das ist pervers, Mann“, sagt er lachend. "Ihr Leute aus der Großstadt ekelt mich an." Die Kellnerin bringt den Scheck und bald sind wir im Park am Ohio River.

"Lewis und Clark sind direkt dort vorbeigefahren", sagt er und fügt hinzu, dass es hier früher Prostituierte gegeben habe, bevor die Polizei hart durchgegriffen habe. Heute ist es idyllisch. Herrlicher Sonnenuntergang, berauschende Luft. Nette Leute flanieren, Kinder lachen, jemand fliegt mit einem Jetski vorbei. Er findet die kleine Gedenktafel, die er gekauft hat, um seine zweite Ex-Frau (ANDREA + DAVID) zu ehren.

Wir landen in der Bar Roosters. Der Tisch im Freien mit Blick auf die Innenstadt bietet einen Blick auf die Skyline und eine friedliche, normannische Rockwell-ähnliche Szene darunter. David zeigt ein paar Handyfotos. Zuerst Taffy, dann seine erste Ex-Frau, die üppig aussah. Heute fiel ihm auf, dass sie gleich aussehen. Er wischt an einigen „Porno-bezogenen“ Fotos vorbei und stoppt bei der letzten Frau, die vor Taffys Ankunft Sex mit ihm hatte – und später mit ihm und seiner Puppe.

Die Kellnerin fragt, ob es uns gut geht. Er bestellt sein erstes Bier des Abends.

Wie sieht jetzt ein durchschnittlicher Tag für ihn aus?

"Nun, jemand wird mir eine E-Mail schicken: Oh, es ist einfach so traurig. Ich weiß, dass du mit dieser Puppe so ein trauriger Mensch bist und es tut mir so leid für dich“, sagt er und macht sich über diese Person lustig. „Nun, so leidest du mit mir: Ich schlafe bis 11 Uhr und wenn ich will, vielleicht später. Ich stehe auf. Ich sitze ein paar Stunden herum, schaue fern, esse vielleicht mit meiner Tochter zu Mittag, wenn sie kommt. Wissen Sie, gehen Sie in ein Restaurant und essen Sie gut, kommen Sie zurück, schauen Sie sich vielleicht Pornos oder Fernsehen an. Vielleicht einen Late-Night-Snack, ein oder zwei Bier und dann ins Bett gehen. Also bemitleide mich nicht, um Himmels willen."

Um 10 Uhr. Die Kellnerin teilt uns mit, dass es der letzte Anruf ist. „Wenn ich hier der Perverse bin, denken Sie bitte daran, dass Sie durch das halbe Land gereist sind, um mit einem Mann zu sprechen, der eine Sexpuppe hat“, sagt David und ruft Gelächter hervor. "Also, wer ist hier der Perverse?"

Die emotionalen Fesseln hinter Sexpuppen in der Welt der einsamen Erwachsenen