Beste Sexpuppen kaufen laden in Eruopa. Schneller Versand & Bester Preis

SSL sichere Zahlung
100% Diskreter Versand
Schnelle Lieferung
30 Tage Rücknahmegarantie**

Sexpuppe | Offizielle Seite. Verwenden Sie harmlose Materialien. Bitte seien Sie versichert zu kaufen.

Sprechen wir über die einfache Chronik der aufblasbaren Puppen

Koyuki, eine japanische High-End-Sexpuppe

Chinas früheste Aufzeichnung von aufblasbaren Puppen sollte die "Chinesische und Westliche Chronik" der Qing-Dynastie sein. Der Autor ist Xia Xie, eine Gelehrte und Historikerin des Shogunats von Zeng Guofan. Die 24 Bände der "Chinese and Western Chronicles" dokumentieren die Geschichte der chinesisch-auswärtigen Beziehungen vor und nach dem Opiumkrieg bis zum Ende von Xianfeng. Einer von ihnen ist aufgezeichnet:

"Ausländer können aus Dingen auch nackte Frauen machen, mit Haut, Knochen, Ohren, Augen, Zähnen, Zunge und Yin-Öffnungen. Wenn sie wie Kleidung gefaltet sind, sind sie weich und warm wie eine Schönheit, und sie können als menschlich umarmt werden." . So traurig."

Vor mehr als 150 Jahren schrieb Meister Juren Xia diesen errötenden und herzklopfenden Text. Heute geht jeder von der griechischen Mythologie aus und erzählt uns die prägnante Geschichte der "aufblasbaren Puppen". Der obige Inhalt stammt vom offiziellen Konto: Dajia2Dajia, und der folgende Inhalt stammt vom offiziellen Konto: Sanguan (sanguan15).

Königs Marmordame

Der Legende nach gab es in der griechischen Mythologie einen König von Zypern namens Pygmalion. Er mochte keine sterblichen Frauen auf Zypern, also beschloss er, nie zu heiraten.

Er ist gut darin, ein schönes Elfenbeinmädchen mit magischen Fähigkeiten zu formen. In seiner Arbeit Tag und Nacht hat Pygmalion all seine Energie, all seinen Enthusiasmus und all seine Liebe dieser Statue gewidmet. Er streichelte sie wie seine Frau, kleidete sie an, nannte sie Galatea und bat Gott, sie zu seiner Frau zu machen. Aphrodite, der Gott der Liebe, wurde von ihm bewegt und gab der Statue Leben und heiratete sie.

Dies ist der berühmte "Pygmalion-Effekt". Natürlich sprechen wir heute nicht von dem berühmten "Pygmalion-Effekt" in der Psychologie, sondern von seiner "Damen puppe"-Galatea.

Pygmalion und Galatea

Plüschliebhaberin des betörten Künstlers

1912 lernte der österreichisch-ungarische Künstler Oskar Kokoschaka bei einer Dinnerparty die Pianistin und Komponistin Alma Mahler kennen. Seitdem sind fanatische Liebe und leidenschaftliches Schaffen das Thema von Oskars Leben.

In den nächsten 3 Jahren entstanden aufgrund seiner Liebe zu Alma etwa 450 Gemälde. Doch die Gefühle für Art Biren hatten endlich ein Ende. Nachdem er Alma verloren hatte, schrieb Oskar: „Er hat den Mut verloren, sich wieder von der Liebe quälen zu lassen."

In seiner Verzweiflung bat er den Münchner Puppenmacher, eine Puppe zu kreieren, die genau der Alma entsprach und die Details genau gleich waren. Oscar gab der Puppenmacherin dafür viele Informationen, darunter die Details von Almas Gesicht und sogar die Berührung ihrer Haut.

Oskar dachte, es würde ihm helfen, sein blutendes Herz zu trösten, aber das Ergebnis war enttäuschend. Die Puppe sieht sehr ungeschickt aus und durch das dichte, von Wolle imitierte Haar fühlt sich die Puppe auch nicht wie ein Mensch an, sondern eher wie ein Plüschtier.

Auch über das Ende dieser Puppe gibt es unterschiedliche Meinungen. Einige Historiker glauben, dass Oskar von dieser "Pluse-Liebhaberin" extrem besessen war und viele Porträts von ihr gemacht hat. Einige Leute sagen jedoch, Oskar habe der Puppe auf einer Party in seinem Dresdner Atelier den Kopf abgeschnitten. Es wird noch mehr gesagt, dass er die Puppe verbrannt oder begraben hat.

Alma puppe

Die "Komfort"-Puppe des Staatsoberhauptes

Bringen wir die Zeit zum Zweiten Weltkrieg, wenn die Artillerie in den Himmel feuert. Um die Reinheit des „arischen Blutes“ zu erhalten und die Ausbreitung von Geschlechtskrankheiten in den NS-Kasernen zu verhindern, befahl Hitler persönlich dem SS-Kommandanten Himmler, heimlich „aufblasbare Puppen“ für Soldaten zu entwickeln, um physiologische Probleme zu lösen. Hitler hielt es damals für das höchste Militärgeheimnis. Er verlangte:

"Die Puppe muss blond sein, blaue Augen, blasse Haut, 1,76 Meter groß und voller Brüste."

Dies ist zweifellos eine Geheimwaffe, die Nazi-Soldaten nachts wie Wölfe und tagsüber lebendiges Leben machen kann.

Damals wurde dieses schwierige wissenschaftliche Forschungsprojekt, das das gesamte Sexualleben der Nazi-Soldaten anvertraute, dem dänischen Arzt Aohua und dem deutschen Psychiater Lu Dao übertragen. Leider bombardierten die Alliierten in der Nacht des 13. Februar 1945 Dresden in Schutt und Asche, natürlich zusammen mit der aufblasbaren Puppenfabrik, die Deutschlands "strenges Geheimnis" enthielt.

Seitdem war Hitlers "Sexpuppen"-Plan immer noch geboren, und das einzige, wofür man dankbar sein kann, ist, dass er, egal was in der Zukunft passiert, irgendwann den Namen "der Erfinder der aufblasbaren Puppen" gewinnen wird.

Zehn Jahre später brach der Vietnamkrieg aus. Um die physiologischen Probleme der Soldaten im Krieg zu lösen, beschlossen amerikanische Wissenschaftler, Hitlers Sexpuppenplan im Vietnamkrieg umzusetzen. Natürlich ist heute anders als früher, und bald wird ein stetiger Strom aufblasbarer Puppen an die amerikanischen Soldaten geliefert. In dieser Nacht spürten die Soldaten des gesamten US-Militärlagers die tiefe "Liebe" des Mutterlandes.

In der Folge erkannten auch die Deutschen den tatsächlichen Wert dieses strengen Militärgeheimnisses und begannen, ähnliches Spielzeug herzustellen und zu verkaufen, und aufblasbare Puppen wurden offiziell kommerziell genutzt. Unnötig zu erwähnen, dass Frau Ruth Handler, die Gründerin der Barbie-Puppen, sich von aufblasbaren Puppen inspirieren ließ und die weltweit beliebtesten Spielzeuge für Mädchen entwarf.

Die Puppe Bild Lilli wurde in den 1950er Jahren in Deutschland geboren. Diese 11,5-Zoll-Kunststoffpuppe dient nicht nur als sexuelles Fantasieobjekt eines erwachsenen Mannes, sondern dient auch als Inspirationsquelle für die Barbie-Puppe, die mit der Kindheit eines Mädchens aufgewachsen ist.

Japans "Antarktis Nr. 1"

Jeder weiß, dass es ein bestimmtes Inselland ist, das aufblasbare Puppen wirklich fördert und weiterhin Streiche spielt. Lassen Sie uns nun die Geschichte der aufblasbaren Puppen in Japan erzählen.

Mitte des 20. Jahrhunderts schickte Japan seine ersten wissenschaftlichen Forscher in die Antarktis. Die fürsorgliche Regierung befürchtete, dass die langfristige Abstinenz der Expeditionsteammitglieder ihre Gesundheit beeinträchtigen würde, und so entwickelten sie auf öffentliche Kosten eine hochwertige aufblasbare Sexpuppe und nannten sie "Antarktis Nr. 1".

Später, bis 1970, tauchten die typischen aufblasbaren Sexpuppen erstmals in Japan auf. Zu dieser Zeit hatten die aufblasbaren Puppen, ob tragbar oder taktil, den Männern einst das Gefühl gegeben, dass die Ära der anhaltenden Dürre und des Regens endlich gekommen ist.

Nach den 1990er Jahren begannen die Menschen, fortschrittliche medizinische, ungiftige weiche Silikon- oder PVC-Materialien zu verwenden, um aufblasbare Puppen herzustellen, so dass die Textur von "ihnen" der echten menschlichen Haut nahe kam. Obwohl sie immer noch an die Berührung gefesselt waren, hielt dies die Otakus nicht auf. Favorit. Gleichzeitig versuchten einige Hersteller, halbfeste Skelett-Sexpuppen herzustellen (und zwar Puppen, deren Gesicht, Brust, Hände, Füße und Unterkörper aus festem Silikon bestehen und der Rest aufgeblasen werden muss). Aufgrund der technischen und materiellen Probleme dieser Zeit war die Wirkung des Produkts jedoch nicht zufriedenstellend. .

Bis ins 21. Jahrhundert läuteten aufblasbare Puppen dank der Aufwertung medizinischer Materialien und des wachsenden Marktes endlich eine Ära ein, die den echten Menschen unendlich nah ist. Die oben genannten semi-physischen Skelett-Sexpuppen haben auch begonnen, die High-End-Phase zu betreten, und sogar einige exquisit gefertigte und teure aufblasbare Puppen wurden in die Reihen der Sammlerkunst aufgenommen.

Für Informationen zu Produktdetails oder Nutzungsfunktionen, wie z. B. 37 Grad menschlicher Körpertemperatur, simulierte Aussprache einer realen Person usw., suchen interessierte Leser natürlich die E-Commerce-Website nach detaillierten Anweisungen.

Die einfache Chronik der aufblasbaren Puppen ist hier zu Ende.

Ergänzende Lektüre: Wie aufblasbare Puppen an die Massen gehen

1986 wurde in den USA erstmals eine Werbung für aufblasbare Puppen in pornografischen Zeitschriften veröffentlicht. Gleichzeitig wurde der Postverkauf pornografischer Produkte in den USA legalisiert. Sie tauchten nach und nach in großen und kleinen amerikanischen Geschäften für Erwachsenenprodukte auf. Zu dieser Zeit waren die meisten aufblasbaren Puppen aufblasbar und erlangten keine wirkliche Popularität. Im Vergleich zum Sex schienen sie eher als Scherzgeschenke für die Zusammenkunft von Brüdern verwendet zu werden.

"Mund, Vagina und Anus sind die am stärksten fokussierten Teile während der Produktion", schrieb Anthony Ferguson in seiner "Geschichte der Sexpuppen", "Bevor die Entblockung des Materials zerstört wird, kann die aufblasbare Puppe nur einer bestimmten Menge menschlicher Belastung standhalten Körper. Gewicht und Anzahl der Wiederholungen."

In den späten 1990er Jahren leiteten aufblasbare Puppen einen großen Wendepunkt für sie ein. Alles dank der hochsimulationsfähigen Silikonpuppe, die vom Künstler Matt McMullen entwickelt wurde, und seinem öffentlichen Produktionsprozess und den Ergebnissen des aktuellen Tagesgeschehens im Internet. Dieses öffentliche Experiment mit "selbstgemachten aufblasbaren Puppen" erregte öffentliche Aufmerksamkeit, und viele Leute schickten E-Mails, in denen sie fragten, ob sie wirklich die gleiche Struktur wie der weibliche Körper haben.

Aber am Anfang konnten diese Puppen die sexuellen Bedürfnisse der Männer nicht wirklich befriedigen. Bis Howard Stern seinen Sex mit Matt McMullans aufblasbarer Puppe in seiner Radiosendung ausstrahlte, explodierte McMullens Leistung. Heute verkauft McMullan jedes Jahr 200 bis 300 maßgeschneiderte aufblasbare High-End-Puppen an die Welt.

aufblasbare puppen
Komplexe KI-Sexpuppen werden bessere Begleiter für den Menschen