Beste Sexpuppen kaufen laden in Eruopa. Schneller Versand & Bester Preis

SSL sichere Zahlung
100% Diskreter Versand
Schnelle Lieferung
30 Tage Rücknahmegarantie**

Sexpuppe | Offizielle Seite. Verwenden Sie harmlose Materialien. Bitte seien Sie versichert zu kaufen.

Die unangenehmen Wahrheiten über Sexpuppen, die oft übersehen werden

Benutzer, der seine Sexpuppe zur Schau stellt

Sexpuppen sind endlich gekommen, um zu bleiben, und in den letzten Monaten gab es unter afrikanischen Männern einen Wahnsinn über sie. Diese Puppen, die so hergestellt werden, dass sie die Form und Gestalt weiblicher Menschen annehmen, haben alle intakten Öffnungen. Und es ist ziemlich offensichtlich, dass die meisten dieser Männer alles unter der Sonne tun werden, um sich eine dieser "Kreationen" zu verschaffen.

Für manche haben diese fleischartigen Schaufenster sexpuppen aus Silikon viel zu bieten als echte Frauen im Schlafzimmer. Einer der Vorteile dieser menschenähnlichen Puppen ist unter anderem der Komfort und die Zuneigung, die sie ohne Urteil geben.

Im Gegensatz zu Frauen nörgeln oder beschweren sich Sexpuppen nicht. Sie sind so programmiert, dass sie so einfache Aufgaben wie grundlegende Gespräche führen und ihre Arme vor Zuneigung um ihre Besitzer legen. Diese einfachen Aufgaben geben diesen Männern ein Gefühl der Zugehörigkeit. Einige Männer haben diese Roboter so weit mit ihren Frauen verglichen und gesagt, sie würden sie jeden Tag diesen Frauen vorziehen.

"Nachdem meine Frau geboren hatte, hörten wir auf, Sex zu haben, und ich fühlte ein tiefes Gefühl der Einsamkeit. Aber als ich Mayu [Sexpuppe] im Showroom sah, war es Liebe auf den ersten Blick. Meine Frau war wütend, als ich Mayu zum ersten Mal nach Hause brachte. Heutzutage lässt sie sich widerwillig damit ab “, sagt Masayuki Ozaki, der mit seiner Sexpuppe und seiner Familie in Tokio lebt.

Für andere sind Sexpuppen aus emotionalen und gesundheitlichen Gründen von Vorteil. Ein nigerianischer Mann, der auf Instagram als hübscher Mike von Lagos identifiziert wurde, veröffentlichte Bilder und ein Video von sich selbst mit einer Sexpuppe, während er kommentierte, was es für ihn bedeutet.

"Viele Leute beschreiben sie als Sexpuppe, aber für mich ist sie eher eine Begleiterin, Trösterin und jemand, der niemals enttäuscht ??? #BirthdayGiftToMySelf?", Postete er auf Instagram.

Der Beitrag zog Tausende von Kommentaren an, die entweder seine Haltung zu den Puppen unterstützten oder die Beziehung als grundsätzlich falsch bezeichneten.

Untersuchungen haben gezeigt, dass Männer, die sich zur sexuellen Befriedigung auf diese Puppen verlassen, dazu neigen, kein Einfühlungsvermögen zu haben. Das macht sie egoistisch, weil Sexpuppen von ihren Besitzern nichts verlangen. In Liebesbeziehungen wird es schwieriger, weil Menschen im Gegensatz zu Puppen Erwartungen und Anforderungen an ihre Lebensgefährten haben.

Es besteht ein fester Zusammenhang zwischen der Liebe zu Sexpuppen und psychotischen Störungen. Männer, die Sexpuppen benutzen, neigen dazu, die Macht von echten Sexpartnern zu missbrauchen. Da die Puppen nicht das Zeug haben, sich gegen sie zu behaupten, wirken die Puppen „gehorsam“ und lieben sie daher eher. Die meisten dieser Männer werden wahrscheinlich zu Kontrollfreaks in dem Sinne, dass sie aufgrund ihrer fortgesetzten Verbindung mit diesen leblosen Objekten dazu neigen, ihre kontrollierende Natur auf menschliche Partner auszuüben.

Männer, die im Laufe der Zeit Sex mit diesen Puppen haben, verweigern sich am Ende der Schönheit und der Gesamtheit der sozialen Interaktionen mit anderen Menschen. Es ist ziemlich beunruhigend, wie diese Männer dazu neigen, sich vom Rest der Gesellschaft zu isolieren. Mit der Zeit wird es für sie schwierig, mit anderen Mitgliedern der Gesellschaft zu interagieren. Experten haben ernsthafte Bedenken, weil die künstliche Intelligenz es diesen Robotern ermöglicht, „auf sozialer Ebene zu interagieren und als Kameradschaft für die Einsamen gefördert zu werden".

Dies ist laut Zoe Clews, einer Hypnotherapeutin in Großbritannien, die Bedenken äußerte, da die Verkäufe für Sexpuppen in ganz Großbritannien weiter in die Höhe schnellen.

"Ich denke, das ist gefährlich, weil es für jemanden, der Angst vor sozialem Kontakt oder Engagement hat, schwieriger wird, die Angst zu lösen, die ihn davon abhält, ein funktionierender Teil der Gesellschaft zu sein. Wir könnten dies jedoch definieren", sagte sie der Bristol Post.

Für diejenigen Männer, die ihre eigenen Familien großziehen möchten, könnte die Sexpuppe eine Verschwendung von Zeit und Sperma sein. Anatomisch gesehen sind Sexpuppen unvollständig und können daher keine Babys gebären.

Sind "echte Puppen" mehr als ein Spielzeug?: Die Debatte über lebensechte Sexobjekte löst Kontroversen aus