Beste Sexpuppen kaufen laden in Eruopa. Schneller Versand & Bester Preis

SSL sichere Zahlung
100% Diskreter Versand
Schnelle Lieferung
30 Tage Rücknahmegarantie**

Sexpuppe | Offizielle Seite. Verwenden Sie harmlose Materialien. Bitte seien Sie versichert zu kaufen.

Frauen haben immer noch Vorteile gegenüber Sexrobotern

Inmitten der Befürchtungen, dass Sexroboter in naher Zukunft den Platz von Frauen im Leben der Männer einnehmen könnten, sagt Uche Edochie, renommierte Sextherapeutin und Geschäftsführerin von Zee Virtual Media, in diesem Interview, dass menschliche Frauen immer noch einen größeren Vorteil gegenüber Roboter frauen haben Partner im Leben der Männer.

Wie hoch ist derzeit die Nachfrage nach der neuen Roboter-sex puppe in Nigeria?

Derzeit gibt es keine ordnungsgemäße Umfrage, um die Nachfragerate zu messen. Aber aus den Social-Media-Reaktionen der Menschen auf das Thema Sexpuppen und Roboter-Sexpuppen gibt es reichlich Belege dafür, dass das Interesse und die Begeisterung für diese Kreationen groß sind.

Ist das Verlangen nach Sex mit einem weiblichen Roboter statt einer menschlichen Frau normal?

Dies ist normal, da die Kultur der Verwendung von Sexspielzeug zur menschlichen sexuellen Befriedigung seit Jahrzehnten existiert. Technologie hilft uns, immer mehr Dinge zu tun.

Uche Edochie

Sollten Frauen Angst vor einer solchen Entwicklung haben?

Dies ist kein Service nur für Männer. Es gibt auch männliche Versionen dieser Sexroboter, die sich an die weibliche Bevölkerungsgruppe richten.

Welche Gefahr birgt es für die intimen Beziehungen zwischen Menschen?

In Zukunft werden sich diese Roboter in der Fähigkeit und Fähigkeit entwickeln, wie Menschen auszusehen. Experten sagen voraus, dass einige von ihnen so entwickelt sein werden, dass man sie nicht von normalen Menschen unterscheiden kann. Sie sind auch sehr intelligent und sogar intelligenter als Menschen. Obwohl sich die Menschen dafür entscheiden, sich auf die sexuellen Implikationen dieser Roboter zu konzentrieren, ist die größte Bedrohung, die zukünftige Roboter darstellen werden, vorerst eine existenzielle. Der Mensch dominiert und misshandelt von Natur aus jede Kreatur, die er für unter sich hält. Diese menschliche Grausamkeit wird auch auf Roboter ausgeweitet und es ist nur eine Frage der Zeit, bis Roboter beginnen, sich zu wehren, indem sie nach Unabhängigkeit und Herrschaft über die Menschen suchen. Das ist die größere Bedrohung. Aber sexuell, ja, sie sind eine Bedrohung für Frauen und Männer. Wenn Männer und Frauen Roboter haben können, die alles sein können, was sie von einem Partner wollen, ist es wahrscheinlich, dass manche Menschen roboterhafte Romantik und Beziehungen menschlichen vorziehen. Es liegt also an den Menschen, ihr Spiel zu verbessern und bessere Liebhaber zu sein. Wir müssen mit diesen Robotern konkurrieren können. Es gibt wirklich keine andere Möglichkeit.

Gibt es gesellschaftliche Implikationen solcher wissenschaftlichen Entwicklungen?

Jawohl. Roboter sind intelligenter als Menschen. Mit der Zeit werden sie den Menschen menschliche Jobs wegnehmen, weil sie uns am Arbeitsplatz übertreffen werden. Sie werden auch ein großes Problem für menschliche Beziehungen darstellen, weil sie einfach darauf abzielen, in allem besser als Menschen zu sein. Sie sind mit Sicherheit eine große Bedrohung. Aber im Moment fehlen den Robotern der ersten Generation in der Produktion noch viele physische Fähigkeiten. Sie können sich nicht sehr gut bewegen und sind daher immer noch sehr abhängig vom Menschen. Diese frühen Roboter, die jetzt verkauft werden, sind noch keine wirkliche Bedrohung, abgesehen vom sexuellen Aspekt in gewissem Maße. Es ist auch nicht so, dass Männer wegen Robotern aufhören würden, Frauen zu wollen und umgekehrt. Es ist nur so, dass mit Robotern als Option für Sex und Beziehungen Männer und Frauen für diese Bedürfnisse nicht zu abhängig von Menschen sind.

Was sollten Frauen schließlich tun, um sich an den Stärken dieser neuesten Puppen zu messen?

Frauen müssen einfach besser als Liebhaber sein und Männer auch. Frauen klagen oft über die Unfähigkeit von Männern, im Bett zu bleiben. Männliche Roboter können endlos Sex haben und Frauen erfreuen. Das geht also in beide Richtungen. Wie ich bereits sagte, müssen die Menschen wettbewerbsfähig sein. Im Moment haben die Menschen die Nase vorn, weil diese Roboter nicht schwanger werden und keine Kinder bekommen können und die männlichen Versionen auch keine Kinder zeugen können. Ihre Bewegungsfreiheit und gesellschaftliche Akzeptanz sind derzeit stark eingeschränkt, sodass sie keine Arbeit wie Menschen finden können. Dies bedeutet, dass sie wirtschaftlich nicht in der Weise wie Menschen finanziell zu den Haushalten beitragen können. Im Moment haben die Menschen also einen großen Vorteil gegenüber ihnen. Aber nicht lange. In 20 bis 30 Jahren werden die Dinge ganz anders sein.

Sexpuppe, ein Markt, der den Knüppel hat!