Premium Lebensechte Liebespuppen doll-omysexydoll

SSL sichere Zahlung
100% Diskreter Versand
Schnelle Lieferung
30 Tage Rücknahmegarantie**

Sexpuppe | Offizielle Seite. Verwenden Sie harmlose Materialien. Bitte seien Sie versichert zu kaufen.

Influencer für Sexpuppen

sexpuppen

Dies ist keine Übung. Sexpuppen-Influencer werden zu einem echten Deal. Was ist der Grund dafür und wie sieht ihre Zukunft aus? Dieser Artikel enthält alle Antworten.

Erinnern Sie sich an die Zeiten, als Instagram nur eine Foto-Sharing-Plattform für Hobbyfotografen war? Mach dir keine Sorgen. Tun wir auch nicht. Wie jede andere Social-Media-Plattform hat Instagram seit seinen bescheidenen Anfängen einen langen Weg zurückgelegt. Heutzutage ist es die Heimat einer Vielzahl aufregender Schöpfer. Und während die meisten Leute über beliebte Models, Schauspieler, Feinschmecker oder Sportler sprechen, gibt es einen neuen Trend auf dem Vormarsch - Sexpuppen-Influencer.

Nein, es ist kein Witz. Die Sexpuppen-Instagram-Community ist eine echte Sache. Außerdem bekommt es immer mehr Aufmerksamkeit im Internet! Ihre Frage ist wahrscheinlich, warum? So bizarr es klingen mag, es gibt viele Gründe, warum Sexpuppen im Trend liegen. Lassen Sie uns einen tiefen Einblick in die Welt der Ersteller von Sexpuppen-Inhalten werfen, um zu sehen, wo alles begann, und wir könnten feststellen, dass es viel mehr Aufwand erfordert, einer zu werden, als Sie vielleicht denken.

Das Internet brechen

Obwohl die Instagram-Sexpuppen-Community relativ neu ist, reichen ihre Online-Anfänge bis ins Jahr 2001 zurück. In diesem Jahr erstellten mehrere Sexpuppen-Enthusiasten eine Website namens The Doll Forum. Schneller Vorlauf zum heutigen Tag und die Seite vereint über 70.000 Mitglieder, die die Fotos und Meinungen ihrer Puppen teilen. Und wenn es um den ersten Instagram-Sexpuppen-Influencer geht, müssen wir 5 Jahre zurückgehen.

Im Jahr 2016 las ein US-amerikanischer Sexspielzeug-Rezensent, T, einen Artikel über eine Frau, die mehrere Schönheitsoperationen durchmachte, um wie eine Sexpuppe auszusehen. Zu diesem Zeitpunkt beschloss T, einen Instagram-Account für seine Partnerin Celestina zu eröffnen. Was ist daran so ungewöhnlich? Wie Sie wahrscheinlich schon vermuten, ist Celestina keine gewöhnliche Frau. Sie ist die hochmoderne synthetische Puppe.

Ts Ziel war es zu sehen, ob Celestina mehr Anhänger gewinnen konnte als der Sexpuppen-Betrüger, von dem er gelesen hatte. 2021 hat Celestina über 3.000 Follower und T gilt als Pionier der Instagram-Sexpuppen-Community. Er ist jedoch nicht der einzige. Jedes Jahr entscheiden sich immer mehr Puppenliebhaber, Influencer zu werden. Aber entgegen der landläufigen Meinung ist ihr Grund nicht Geld oder Ruhm.

Mehr als nur ein Social-Media-Beitrag

Die meisten Leute verstehen nicht, warum ein erwachsener Mann mit einer synthetischen Frau leben möchte, anstatt mit einer echten. Genau das wollen Sexpuppen-Influencer der Welt zeigen. Ihr Ziel ist es, ihren künstlichen Partnern Persönlichkeit und Tiefe zu verleihen und der Community zu zeigen, wie sie sie sehen. Sie sind nicht durch Geld motiviert. Sie sind nur gewöhnliche Typen, die möchten, dass die Leute Sexpuppen so betrachten, wie sie es tun.

Und nur um es klarzustellen, Puppen-Influencer zu werden ist kein Spaziergang. Es erfordert viel Einsatz, Hingabe und Geschick. Denken Sie daran, dass das Ziel darin besteht, Sexpuppen so nah wie möglich an echten Frauen aussehen zu lassen. Daher muss man darauf achten, dass der Ausdruck und die synthetische Haut der Puppe auf dem Foto nicht zu künstlich wirken.

Aus diesem Grund dauern Shootings oft Stunden, da Puppen besitzer Posen, Outfits, Gesichtsausdrücke, Locations, Perücken usw. ändern müssen. Außerdem müssen sie alles selbst machen. Schließlich sind ihre Modelle keine große Hilfe.

Aber natürlich sind Fotos nicht die einzige Möglichkeit, Puppen echt erscheinen zu lassen. Jedes Konto ist eine Mischung aus kreativen Fotos, persönlichen Social-Media-Posts und Deepfake-Videos. Mit all diesen Techniken schaffen Sexpuppen-Influencer etwas Besonderes. Es ist ihnen egal, wenn viele Leute es bizarr finden. Sie tun, was sie lieben, und das ist großartig.

Geld verdienen mit Sexpuppen

Obwohl ihr Hauptziel nicht Geld ist, haben viele Influencer die Instagram-Konten ihrer Puppen monetarisiert. Natürlich sind sie den Social-Media-Giganten nicht gewachsen, aber sie können mit ihren Inhalten trotzdem ordentlich Geld verdienen. Die Autorin Jessica Lucas schreibt darüber in ihrem Artikel für das Input-Magazin.

Sie erwähnt zwei Sexpuppen fotografen, die von Doll-Forever kontaktiert wurden, einer chinesischen Sexpuppenfirma, die ihre Arbeit nutzen wollte, um ihre Marke online zu bewerben. Neben der Förderung von Puppenherstellern können Influencer auch über Botschaften von Bekleidungsmarken Geld verdienen.

Lucas führt ein Beispiel für Tasha an. Mit fast 2.000 Instagram-Followern hat Tasha an zahlreichen Ausstellungen teilgenommen und mit mehreren Künstlern zusammengearbeitet. Sie ist Botschafterin kleiner Bekleidungslabels wie Tyres by Tara oder InFoxycated Clothing. Das ist jedoch nicht alles. Tasha ist außerdem Reporterin und Interviewerin für das bekannte Magazin CoverDoll (Playboy der Sexpuppen industrie).

Das alles macht sie natürlich nicht alleine. Sie hat einen menschlichen Besitzer, Tony, der glaubt, dass er eine Entschädigung für all die harte Arbeit verdient, die er in Tasha steckt. Wie er jedoch im Interview mit Lucas behauptet, „ist Tasha eine unabhängige synthetische Person, die für sich selbst spricht – ich spreche nicht für sie.“

Das liegt daran, dass die meisten Mitglieder der Community keine Inhalte aus ihrer Perspektive veröffentlichen. Sie nutzen die Sichtweise ihrer Puppen, um ein intimeres und emotionaleres Erlebnis zu bieten. In dieser Branche sind die Puppen die Stars, nicht ihre Besitzer.

ie Gemeinde

Inzwischen sehen Sie wahrscheinlich, wie engagiert die Sexpuppen-Community ist, ihr Ziel zu erreichen. Leider wird es einige Zeit dauern, bis die Leute Puppen als nicht-sexuelle Objekte behandeln. Tatsächlich haben viele Influencer ihren gerechten Anteil an Online-Missbrauch erhalten. Social-Media-Nutzer halten sie für unheimlich und bitten sie, ihre Konten zu löschen.

All das macht die Gemeinschaft isoliert, und das wird so bleiben, bis sich die Meinung der Gesellschaft ändert. Auf der anderen Seite gibt es auch jede Menge geile Follower, die zu vergessen scheinen, dass sie es mit Puppen zu tun haben. Lange Rede, kurzer Sinn, einige Dinge lassen die Community nicht gedeihen.

Es gibt jedoch noch eine andere, viel positivere Seite der Geschichte. Hinter den Kulissen ist diese Gemeinschaft von Sexpuppen-Enthusiasten eine der unterstützendsten und genialsten Menschen, die man sich vorstellen kann. Influencer ergänzen sich gegenseitig, geben Hinweise und schließen Freundschaften. Es gibt keine Rivalität, hauptsächlich weil sie es sich nicht leisten können. In einer so nischen Gruppe ist das Letzte, was sie brauchen, ein interner Kampf.

Die Zukunft ist jetzt

Obwohl Sexpuppen immer noch als bizarr gelten, tut die Gruppe der hingebungsvollen Enthusiasten alles, um die Wahrnehmung der Menschen zu ändern. Mit ihrer Kreativität und ihrem Können tun sie alles, um Sexpuppen in einem humaneren Licht zu zeigen. Und obwohl sie noch weit davon entfernt sind, ihr Ziel zu erreichen, war die Geburt von Puppen-Instagram-Influencern ein großer Schritt zu ihrem endgültigen Erfolg.

Vor ein paar Jahren hätte niemand geahnt, dass Sexpuppen ihre eigenen Social-Media-Accounts haben können; Außerdem hätten sie treue Follower und wären Markenbotschafter! Das ist aber das Schöne daran. Die Welt entwickelt sich ständig weiter und mit ihr auch unsere Gesellschaft. Und sicher, die Chancen stehen gut, dass es immer Vorurteile gegenüber Sexpuppen-Enthusiasten geben wird. Dennoch werden sie ihre positive Einstellung weltweit weiter verbreiten.

4 Gründe, warum Sie Ihrem Mann eine Sexpuppe schenken sollten