Beste Sexpuppen kaufen laden in Eruopa. Schneller Versand & Bester Preis

SSL sichere Zahlung
100% Diskreter Versand
Schnelle Lieferung
30 Tage Rücknahmegarantie**

Sexpuppe | Offizielle Seite. Verwenden Sie harmlose Materialien. Bitte seien Sie versichert zu kaufen.

Liebe im Zeitalter von Sex-Robotern

Technologie und Internet haben jeden Winkel unseres Lebens infiltriert, aber nirgendwo ist dies plötzlich so offensichtlich wie in Bezug auf die Art und Weise, wie wir Sex, Dating und Liebe erleben. Könnte nichts weniger als die Zukunft von Romantik und Fortpflanzung auf dem Spiel stehen?

Du bist auf einem Date. So in etwa. Nachdem Sie sich in einer speziellen Dating-App für Webcam-Modelle getroffen haben (Sie haben sich über die lächerlichen Anfragen, die Sie jeweils erhalten, und Ihre gegenseitig hohen Abonnementgebühren verbunden), erfahren Sie, dass sich Ihr potenzieller Bewerber als digisexuell identifiziert, was bedeutet, dass Sie 10 Minuten voneinander entfernt wohnen Sie kommunizieren derzeit per Hologramm. Sie ziehen beide Ihre VR-Headsets an und synchronisieren Ihre Sexualstimulanzien. Ihr Date öffnet die App, um Ihr Spielzeug zu steuern. Sie tun dasselbe und Sie treffen sich in der virtuellen Realität, um Sex zu haben und Pornografie mit Ihren jeweiligen Gesichtern anzusehen, die denen der Schauspieler überlagert sind.

Sex und Romantik, wie wir sie kennen, sind tot, oder? Die Technologie hat ihnen eine Reihe tödlicher Schläge versetzt, und Sexperts sagen voraus, dass das obige Szenario in Zukunft weniger als vier Jahrzehnte dauern könnte. Dank einer Reihe von Sexzubehör ist es bereits möglich, einen Sexualpartner wie eine Pizza einzuwählen oder ohne aufzustehen auszusteigen. Die Werbung wurde durch Dating-Apps ersetzt, die Mittelfalten wurden von Pornos überholt und Sie können sogar Ihren nervigen Partner gegen immer raffiniertere Sexpuppen austauschen, die alle Ihre Bedürfnisse erfüllen. Da die Technologie immer verlockendere Ersatzprodukte für echte menschliche Verbindungen bietet, scheint es, dass nichts weniger als der Hauptzweck des Menschen - die Fortpflanzung - auf dem Spiel stehen könnte.

Infolgedessen hat moralische Panik ein hohes Fieber, aber die Technologie geht weiter. Ironischerweise huschen Dating-Apps rasend schnell, um eine Erfahrung zu schaffen, die einem echten Treffen so niedlich wie möglich ähnelt. Jetzt kann die Dating-App, die Sie zum Herunterladen ausgewählt haben, genauso viel über Sie aussagen wie Ihre sorgfältig erstellte Biografie. Bumble, die progressive Nichte des Online-Dating-Riesen Tinder (was wiederum eine heterosexuelle Antwort auf die äußerst erfolgreiche Gay-Dating-App Grindr war), wurde 2014 von CEO Whitney Wolfe konzipiert, um die "unfaire und antiquierte" Dynamik der Geschlechtermacht umzudrehen. Bumble bittet Benutzerinnen, zuerst ihre Übereinstimmungen zu melden und dabei den "ersten Schritt" zu machen. Wenn sie sich später dazu entschließen, nicht zu erreichen, verschwindet der betreffende Mann buchstäblich aus ihrem Dienstplan. Der Markenchef von Bumble, Alex Williamson, erklärt, dass das Unternehmen anfangs die Aufgabe hatte, das Stigma vom Online-Dating zu verschieben, insbesondere weil Frauen dem Konzept des Online-Meetings eher abgeneigt waren. "Uns wurde auch gesagt, dass Männer für die Idee von Bumble nicht empfänglich sind", sagt sie, "aber wir haben tatsächlich festgestellt, dass dies oft das erste Mal ist, dass sie sich nicht unter Druck gesetzt fühlen, den ersten Schritt zu machen, und zwar." Frauen fühlen sich befähigt, den ersten Schritt zu tun. "

liebespuppen

Mit einer Flut neuer Apps, die die Dating-Sphäre besetzen, hat sich eine natürliche Hierarchie gebildet. Diejenigen im Online-Dating-Pool wissen, dass sie möglicherweise eher eine ernsthafte Verbindung zu Bumble finden als nur eine "Verbindung" zu Leuten wie Tinder. Benutzer mit einem gewissen Grad an Berühmtheit oder einer hochkarätigen Karriere könnten sich ganz oben auf der Leiter befinden: Raya, bei dem drei Raya-Benutzer Sie als Teil eines Bewerbungsprozesses empfehlen müssen, oder The League, bei dem die Akzeptanz von der Qualität abhängt Ihre LinkedIn- und Facebook-Profile.Unabhängig vom Stammbaum Ihrer bevorzugten Dating-App ist es oft immer noch schwierig, die Absichten Ihres Spiels zu lesen, es sei denn, sie erklären es Ihnen (und riskieren, Sie auszuschalten). Geben Sie ein: Chappy. Mit der von Jack Rogers und Max Cheremkhin zusammen mit dem britischen Reality-TV-Star Ollie Locke (Made In Chelsea) gegründeten LGBTQ-Dating-App können Benutzer nach "Mr. Right" oder "Mr. Right Now" wischen und so die Unsicherheit umgehen, wer nur sucht für Sex und wer etwas Wichtigeres will. "Unsere Daten zeigen auch, dass die Mehrheit unserer Benutzer ihre Einstellungen auf" Mr. Right "gegenüber" Mr. Right Now "hat, was beweist, dass die Option zuvor fehlte", behaupten die Innovatoren.

Wingman, gegründet von Tina Wilson, wurde ebenfalls entwickelt, um Daten den entmutigenden Prozess des Ausbaggerns durch Hunderte ungeeigneter Profile zu ersparen. "Unter dem Strich kennen uns unsere Freunde am besten", sagt sie. Es erfordert einen "Flügelmann", um ein Profil für seinen einzelnen Freund zu erstellen und Verbindungen herzustellen. Die Singles unterhalten sich schließlich, wenn sie von ihrem vom Flügelmann ausgewählten Match angezogen werden. Das Ziel der App ist es, "das Stigma der Ablehnung zu negieren", da der Online-Dater natürlich nicht wirklich wischt. Darüber hinaus haben sie eine plausible "Meet-Cute" -Geschichte zu erzählen, die in der Lage ist, das unvermeidliche "Wie haben Sie sich kennengelernt?" Zu beantworten. Frage mit "Unsere Freunde haben uns eingerichtet" anstatt "Wir haben nach rechts geklaut".

Ein weiterer Vorteil für Wingman ist nach Wilsons Worten der einzigartige Dating-Pool der App. "Über 50% unserer Benutzer würden keine herkömmliche Dating-App verwenden, daher ist unser Publikum ganz anders", sagt Wilson. "Unsere Benutzer haben Freunde unterschiedlichen Alters, unterschiedlicher Rasse und unterschiedlicher sexueller Orientierung, und das macht es so interessant - es ahmt das wirkliche Leben nach."

Diese Art von App-User-Vielfalt hat zu einer wachsenden Anzahl interkultureller Beziehungen beigetragen, behauptet Danielle Harel, eine in Kalifornien ansässige Sex- und Beziehungstrainerin mit einem Doktortitel in menschlicher Sexualität. "Online-Dating und soziale Medien bieten Menschen, die noch nie zuvor gesehen wurden, Zugang zu einer Vielzahl von Sexualpartnern außerhalb der normalen Dating-Bereiche der Menschen, wodurch Verbindungen hergestellt werden, die in der Vergangenheit äußerst unwahrscheinlich gewesen wären", sagt Harel. "Dies wird auch unsere soziale und sexuelle Kultur im Laufe der Zeit drastisch verändern."

"Online-Dating und soziale Medien bieten Menschen, die noch nie zuvor gesehen wurden, Zugang zu einer Vielzahl von Sexual partnern außerhalb der normalen Dating-Bereiche der Menschen, wodurch Verbindungen hergestellt werden, die in der Vergangenheit äußerst unwahrscheinlich gewesen wären."

Aber diese Beziehungen können nur beiläufig sein. Dating-Apps haben "und werden die Menge an Gelegenheitssex weiter erhöhen und wahrscheinlich das Single-Leben vieler Menschen verlängern, die sich normalerweise früher niedergelassen haben", sagt Harel und fügt hinzu: "Es scheint auch, dass Menschen nicht bereit sind, so hart zu arbeiten um langfristige Beziehungen aufrechtzuerhalten und mit größerer Wahrscheinlichkeit nur eine neue zu initiieren, werden wir eine Zunahme der kurzfristigen Verbindungen sehen. "

Für diejenigen, die versuchen, mit all ihren kurzfristigen Verbindungen Schritt zu halten oder ihre Haltbarkeit zu verlängern, gibt es SuperPhone. Ryan Leslie, ein ehemaliger Musikproduzent wie Britney Spears und Madonna, hat eine herunterladbare App erstellt, die nicht nur Ihre Interaktionen mit Kontakten verfolgt und Nachrichten sendet, sondern gleichzeitig bewertet, ob jemand wirklich in Sie verliebt ist. Obwohl es ursprünglich für Stars konzipiert wurde, um sich mit Fans zu verbinden, hat SuperPhone massive Auswirkungen sowohl auf umwerbende als auch auf langjährige Paare, indem es "das Rätselraten aus Beziehungen herausnimmt". Wissen Sie, wer mehr Nachrichten sendet oder den anderen anruft ("wer sich am meisten anstrengt", sagt Leslie), oder verwenden Sie die Funktion "Never Lose Touch", um automatisch eine Nachricht an einen Kontakt zu senden und den Schwung einer neuen Beziehung aufrechtzuerhalten. All dies ist eine interessante Wendung, wenn man bedenkt, dass die Technologie, die zuvor beschuldigt wurde, Kommunikationsprobleme verursacht zu haben (wenn man bedenkt, dass E-Mails, Nachrichten und DMs Ton, Mimik und Nuancen beseitigen, was zu mehr Mehrdeutigkeit und Missverständnissen führt), jetzt existiert eingesetzt, um Lösungen anzubieten.

Andererseits gibt es immer Möglichkeiten, den Stress zu umgehen, eine Beziehung vollständig zu finden und aufrechtzuerhalten. Die Verwendung von Sexpuppen (nicht animierte Begleiter) und Robotern (KI-integrierte animierte Begleiter) nimmt zu, da sie immer menschlicher erscheinen. Virtueller Sex (entweder mit diesen Robotern oder durch andere technologische Mittel) ist so eindringlich geworden, dass sich die Menschen jetzt als "digisexuell" identifizieren, eine sexuelle Identität, die vollständig in der Technologie verankert ist. Das Ziel ist natürlich Kameradschaft, ohne sich mit der intensiven Verletzlichkeit und Komplexität auseinandersetzen zu müssen, die mit menschlichen Beziehungen einhergehen. Sexpuppen bieten auch eine Option für diejenigen, deren sexuelle Vorlieben entweder zu spezifisch oder illegal sind. Diejenigen, die ausgefallene Fantasien haben oder aufgrund einer Verurteilung wegen sexueller Übergriffe Schwierigkeiten haben, einen Partner zu finden, können ihre Wünsche mit einer Puppe ausleben. Es gibt sogar einen 10.000-Dollar-Sexroboter namens Frigid Farrah, der jedes Mal, wenn sie berührt wird, "Nein" sagt, damit Männer Vergewaltigungen simulieren können.

sexpuppen

Einige der raffiniertesten Puppen auf dem heutigen Markt stammen von Omysexydoll. Gründer Bryan Gill sagt, er habe das Unternehmen bereits 2015 gegründet, nachdem er Lars und das echte Mädchen gesehen hatte, den Film von 2007 mit Ryan Gosling als Titelfigur, der anfängt, eine lebensechte Sexpuppen-Freundin herumzutragen. Er beschreibt seine Firma als "den Lexus der Sexpuppen industrie" mit Puppen im Bereich von 1000 bis 3000 Dollar. Sie bestehen aus Sommersprossen, Wimpern und Perücken und können Hunderte von Stunden dauern. Gill erhält häufig Anfragen nach Puppen, die wie Prominente oder Ex-Liebhaber aussehen, und sagt, er habe auch einen Anstieg der Großbestellungen für "Sexpuppen-Bordelle" gesehen. Obwohl Gill anerkennt, dass das Stigma, Puppen zu benutzen, "lebendig und gesund" ist, fügt er hinzu, dass "die Beziehungen zwischen den Geschlechtern derzeit an einem schwierigen Ort sind und bis wir hier einige Veränderungen sehen, werden immer mehr Menschen die Vorteile eines Geschlechts erkennen Puppe im Gegensatz zu den rechtlichen und emotionalen Risiken der Beziehungen zu einem anderen Menschen. "

Gill räumt ein, dass wir vielleicht noch Jahre davon entfernt sind, einen echten Menschen wirklich zu replizieren, aber die jüngsten Fortschritte bei Silikon und thermoplastischem Elastomer (TPE) bedeuten, dass die Haut in der Lage ist, die Leistung der menschlichen Haut zu erbringen. Wir sollten auch erwarten, sagt Gill, dass die künstliche Intelligenz und die Integration von Robotern in Puppen zunehmen - etwas, in das sich Omysexydoll noch nicht ausgedehnt hat. Er fährt fort: "Im Moment werden Prototypen veröffentlicht, aber diese in großem Maßstab herzustellen und zu verkaufen, wäre ein Albtraum, und der Preis wäre für den Käufer sehr hoch. Ganz zu schweigen vom technischen Support nach dem Verkauf erforderlich, wenn etwas schief gelaufen ist ... aber wenn Innovatoren die enorme Nachfrage sehen, die ihre Bemühungen erfüllt, wird die Technologie kommen. "

Einer dieser Prototypen ist Samantha, ein vielbeachteter Sexroboter, der von der Robotikfirma Synthea Amatus unter der Leitung des spanischen Erfinders Sergi Santos entwickelt wurde. Santos hat keinen Zweifel daran, dass Sexroboter echte Frauen ersetzen können - Samantha selbst kann einen Orgasmus erreichen, reagiert auf Stöhnen und ahmt den Schlaf überzeugend nach. Für einen Außenstehenden ist diese Technologie beeindruckend, aber für Santos ist "das Konzept, das Objekt als Begleiter zu nehmen" wirklich fortschrittlich.

Obwohl es für Frauen vielleicht leicht ist, sich Sorgen zu machen, durch Puppen und Roboter ersetzt zu werden, sagt Karley Sciortino, Sexautorin und Moderatorin von Vicelands Doku-Serie Slutever, dass wir uns nicht zu sehr mit den wachsenden Auswirkungen der Technologie auf den Sex befassen sollten. "Ich denke, die Leute werden immer eine menschliche Verbindung wollen", sagt sie, bevor sie sich an ein Interview mit einem anderen Sexautor erinnert, der es ihr in Laienbegriffen dargelegt hat. "Es wird wahrscheinlich einen Mann geben, der einen Sexroboter gegenüber Frauen bevorzugt, aber ich bin glücklich, sie aus dem Zuchtpool der Menschheit zu entfernen", erinnert sich Sciortino an ihre Befragte. "Wenn sie einen Roboter bevorzugen, ist das gut, dass sie nichts imprägnieren müssen."

Wenn es um Frauen geht, die sich mit Sexpuppen oder anderen lebensechten menschlichen Ersatzstoffen beschäftigen, sind die Zahlen vorhersehbar recht niedrig. Gill gibt an, dass Frauen weniger als 5% des Gesamtumsatzes von omysexydoll ausmachen. Vielleicht kann diese geringe Zahl auf die lange unterdrückte Sexualität von Frauen zurückgeführt werden, oder vielleicht ist sie ein Ergebnis der zunehmend destigmatisierten Sexspielzeugindustrie. "Ich würde niemals Sex mit einem Roboter haben wollen. Ich benutze einen Vibrator, aber ich brauche keinen Vibrator mit einem Gesicht, das mit mir sprechen kann", fügt Sciortino hinzu.

Während es den Anschein hat, als hätten Frauen Fortschritte bei der Akzeptanz der sexuellen Positivität gemacht, ist das Erbe der Schande über die weibliche Sexualität nicht vollständig verschwunden. Für viele Frauen bleibt es schwierig, über Masturbation zu sprechen, und Vibratoren und anderes Zubehör sind in Schubladen oder unter Betten versteckt. Die Sexspielzeugfirmen Unbound und Satisfyer hoffen, all das zu ändern. Ersteres stellt elegant gestaltete Spielzeuge her, die gelegentlich kosmetischen Werkzeugen und Schwämmen ähneln, während letzteres auf Produkte spezialisiert ist, die Sie im Freien "weglassen" können und die größtenteils Schall-Gesichtsreinigungsgeräten ähneln.

"Wir wollen eine sexuelle Revolution schaffen, bei der dieses Thema nicht mehr als tabu oder tabu angesehen werden sollte", erklärt Jerome Bensimon, Vice President of Sales des Unternehmens. "Männer und Frauen entdecken ihr sexuelles Wohlbefinden durch Masturbation ... Frauen haben sich an Mitglieder unseres Teams gewandt, um auszudrücken, wie wir ihre Sexualität insgesamt verändert haben."

schwarze sexpuppe

Es ist nicht das Fortschreiten von künstlicher Intelligenz oder Sexassistenten (wie Spielzeug), auf das wir uns nach Ansicht von Danielle Harel konzentrieren sollten, wenn es um die Entwicklung der gesellschaftlichen Behandlung von Sex geht. Egal wie "fleischig" der KI-Roboter ist, Harel ist zuversichtlich, dass die Untergruppe der Menschen, die Sex mit Puppen und Maschinen bevorzugen, relativ gering bleiben wird und dass Roboter den Menschen wahrscheinlich nicht wesentlich ersetzen werden. Die Verbreitung von Pornos sollte stattdessen unser Fokus sein, insbesondere wie sie das Sexualleben der nächsten Generation und unsere Fähigkeit, zwischenmenschliche Beziehungen aufrechtzuerhalten, verändern wird.

"Ich glaube nicht, dass wir überhaupt begonnen haben, die langfristigen Auswirkungen zu erkennen, aber sie werden tiefgreifend sein", sagt Harel. Pornos, die ernsthafte Aggressionen darstellen oder bei denen die Zustimmung ein strittiger Punkt zu sein scheint, sind offensichtlich besorgniserregend, aber die jüngsten Entwicklungen in der Online-Pornografie wie "Deep Fake" (Pornovideos mit Prominentengesichtern, die den Schauspielern überlagert sind) könnten noch invasiver und schädlicher sein sich mit beschäftigen. "Hoffentlich werden wir eine Art Ausbildung haben, damit die Menschen die besten Entscheidungen für sich selbst treffen können ... und die Pornoindustrie wird sich mehr darauf konzentrieren, wie Menschen tatsächlich Freude an ihren Psychen und Körpern haben und sich die Zeit nehmen, über Erregung zu unterrichten. ""

Der Einzelne nimmt es bereits auf sich, diese beiden Dinge Wirklichkeit werden zu lassen. Feministischer Porno ist auf dem Vormarsch, angeführt von der Pornografin Erika Lust, die sich bemüht, den Cringe-Faktor aus den Handlungssträngen herauszuholen und die weibliche Erregung realistisch darzustellen. Eines der berühmtesten Gesichter von Pornos - und jetzt auch Stimmen - Stoya (geborene Jessica Stoyadinovich), "fickt nicht mehr wirklich mit Handlungen", weil sie dazu neigt, Racheszenarien zu privilegieren - und dabei oft Frauen verunglimpft. "Ich werde meine verdammte Autobiografie anbieten", sagt sie, nur um in einem Film über "glückliche Schlampen" aufzutreten.

Das weißglühende Rampenlicht auf sexuellen Missbrauch, das durch die Bewegungen #metoo und Time's Up verstärkt wird, ist auch etwas, das Stoya durch Pornos erforschen möchte. Es sind die Nuancen der Zustimmung und das Missverständnis der Männer, die Stoya am wichtigsten findet: "Die Leute verstehen nicht, dass die Einfrierreaktion ein wirklich großes Problem ist", sagt sie. "Sie können einen Mann nicht beschuldigen, Sie können einen 18-jährigen Jungen nicht beschuldigen, wenn das Mädchen einfriert und nicht aufhören sagt. Wie könnte die Einfrierreaktion während der sexuellen Interaktion erfasst und gezeigt werden?" ein pädagogischer Weg? "

In jüngsten Berichten wurde behauptet, dass 53 Prozent der Jugendlichen bis zum Alter von 16 Jahren Inhalte für Erwachsene konsumiert haben. Mehrere Wissenschaftler und Pädagogen in Boston haben einen Kurs zum Thema "Pornokompetenz" für Schüler eingerichtet, um zu lernen, wie sie kritischer über die Inhalte für Erwachsene nachdenken können, die sie konsumieren. Während sich die Schüler nicht mit X-bewerteten Videos im Programm beschäftigen, lernen sie, sexuell eindeutige Songtexte und Werbung zu analysieren und besser gerüstet zu sein, um Entscheidungen darüber zu treffen, ob und wenn ja, mit wem, wann und warum.

Sexualerziehung sollte jedoch nicht im Teenageralter enden. Sowohl Harel als auch Courtney Cleman, Gründer des V. Clubs (einer Organisation, die Meisterkurse über Sexualphysiologie unterrichtet - AKA, was Sie anmacht), sind der Ansicht, dass Erwachsene Pornos in ähnlicher Weise durch eine kritische Linse betrachten sollten, insbesondere, wie sie vorhersagen, wie die Branche dies vorsieht eine kollektive Abkehr von aufgezeichneten Filmen hin zu Authentizität. Angesichts unserer stark vermittelten Gesellschaft ist es sinnvoll, dass wir bereits die überwältigende Beliebtheit von "Live" -Funktionen in sozialen Medien sehen, und Pornos werden nicht anders sein. "Cam" -Modelle - Männer und Frauen, die dafür bezahlt werden, sexuelle Handlungen auszuführen oder einfach ihr Leben vor ihrer Webcam zu leben - könnten bald so viel Ruhm und Bekanntheit erfahren wie Pornostars.

Die Struktur der Cam-Sites ermöglicht ihren Zuschauern auch die ultimative Zugänglichkeit. Benutzer können Anfragen über Abonnement-Websites einreichen oder Geld direkt gegen Gefälligkeiten anbieten, wodurch eine Beziehung zwischen Cam-Performer und Verbraucher entsteht, die im wirklichen Leben nicht erreichbar ist - was sich folglich auf die sexuelle Interaktion des Benutzers mit ihren tatsächlichen Partnern auswirken kann. Cleman beschreibt den Aufstieg der Webcam-Branche als "meteorisch", und Harel stimmt zu, dass wir einen wachsenden Markt für Amateurfilme erwarten können. Dies könnte bedeuten, dass die Sexindustrie bald insgesamt weniger Stigmatisierung tragen wird, insbesondere da Laien ihre Anonymität opfern, um die Nachfrage zu befriedigen - ebenso wie Cleman, die Zuschauer, die diese Dienste in Anspruch nehmen. "Mit der virtuellen Realität denken wir, dass die Bedrohung überbewertet ist. Wenn überhaupt, stellen Webcam-Modelle eine größere Bedrohung dar, da der Markt am meisten an einer interaktiven Live-Erfahrung mit dem Modell interessiert ist", behauptet Cleman. Abonnentenseiten wie OnlyFans gewinnen schnell an Bedeutung. Benutzer zahlen eine geringe Gebühr pro Monat (normalerweise 10 bis 40 US-Dollar), um sich mit Bildern und hausgemachten Videos ihrer Lieblingspornostars und Amateurbenutzer in einem freundlichen, stark von Instagram beeinflussten Layout zu beschäftigen .

Porno firmen lassen sich nicht nur von den sozialen Medien in Bezug auf Format und Design inspirieren, sondern auch von Inhalten. Das äußerst beliebte Mem "direkt vor meinem Salat", in dem eine Frau zwei Männer beschimpfte, die in der Küche, in der sie einen Salat aß, Geschlechtsverkehr hatten, hat einen Anstieg bei Frauen ausgelöst, die als Ehefrauen und Freundinnen in schwule Pornoszenen aufgenommen wurden betrogen. "Es ist albern und übertrieben", sagt Zachary Sire, Mitbegründer von Str8UpGayPorn, und wiederholt Stoya. Sire beschreibt Social Media als die "einzige wichtige Entwicklung im Bereich Online-Pornos", nicht nur wegen ihrer Auswirkung auf Geschichten, sondern auch, weil sie Pornodarstellern die Plattform bietet, sich selbst zu brandmarken.

"In den letzten Jahren haben sich die Darsteller darin hervorgetan, ihre sozialen Medien zu monetarisieren und selbst Einnahmen zu erzielen, indem sie ihre eigenen hausgemachten Filme oder Live-Webcam-Shows verkauften, ohne sich auf Studios verlassen zu müssen oder Filmszenen zu besuchen", sagt Sire. "Studios brauchen immer Darsteller, um Inhalte zu erstellen, aber Darsteller brauchen keine Studios, um Geld zu verdienen oder populär zu werden - sie können ihre eigenen Inhalte über Live-Webcam-Shows oder Heimvideos erstellen."

"Letztendlich wird VR der Sex- und Liebes branche weit mehr hinzufügen, als es wegnimmt."

Mit der zunehmenden Häufigkeit von Amateur- und Live-Pornos kommt auch VR-Porno. Laut Lisa Moore, Vice President of Operations bei VRPorn.com, ist es im Allgemeinen immer einfacher und kostengünstiger geworden, mit virtueller Realität umzugehen, unabhängig davon, ob Ihr Budget ein 5-Dollar-Headset aus Pappe von Google oder ein professionelles Headset aus 500 US-Dollar umfasst. Mittlerweile befassen sich 60 Prozent aller Virtual-Reality-Websites mit Inhalten für Erwachsene. Für diejenigen, die mit VR-Pornos nicht vertraut sind, kann der Betrachter ein Teil der Handlung werden, wobei ein Schauspieler oder eine Schauspielerin direkt in die Kamera (auf den Betrachter) schaut und so nah erscheint, dass der Betrachter sie erreichen und berühren kann. Moore glaubt, dass VR-Pornos innerhalb des nächsten Jahrzehnts möglicherweise nicht mehr von echtem Sex zu unterscheiden sind. "Die visuelle Wiedergabetreue ist perfekt und Sie können sich nach Belieben in der Szene bewegen", sagt sie. "Es wird so sein, als ob du mit den Schauspielern genau dort im Raum bist." Erhöhter Realismus bedeutet, dass die Möglichkeiten für Cross-Marketing immens sind. VRHeads.com bietet eine Reihe von Zubehörteilen, die mit Musik synchronisiert werden können, und zahlreiche Optionen für Partner, darunter Spielzeug, das Ihr Partner über eine App steuern kann, um an Ihrer Erfahrung teilzunehmen, oder Spielzeug, das mit mehr als einem Headset synchronisiert werden kann.

Sie fährt fort: "Es ist fast unmöglich, die Bedeutung von VR-Pornos zu überschätzen. VR ist nicht nur der nächste Schritt in den Medien, VR ist in der Tat das endgültige Medium, da es alle anderen Medien simulieren kann ... solange die Menschen weiterhin Spaß haben Sex, dann wird VR-Porno erfolgreich sein. Letztendlich wird VR der Sex- und Liebesbranche weit mehr hinzufügen, als es wegnimmt. "

Das ist sicherlich Pornhubs Mission. Es ist unwahrscheinlich, dass es in der westlichen Welt noch eine Seele gibt - Porno-Beobachter oder nein -, die noch nichts von der Megasite gehört hat. Das 2007 gegründete Unternehmen ist mit Abstand die bekannteste Stimme in der Online-Unterhaltung für Erwachsene und nimmt diese Rolle nicht leicht. Vizepräsident Corey Price erklärt, dass sich die Website weiterentwickelt, um Originalinhalte einzuführen, die nicht unbedingt pornografisch sind, wie das kürzlich angekündigte "Sexual Wellness Center", das Dinge wie Beziehungsratschläge und Symptome sowie Behandlungen für sexuell übertragbare Krankheiten enthält. Pornhub hat auch eine "harte Haltung" zu Rachepornos eingenommen (Hochladen eines Amateurvideos ohne Zustimmung des Teilnehmers) und entfernt nicht einvernehmliche Inhalte, die von Benutzern über ein bereitgestelltes Formular gekennzeichnet wurden, sofort. In ähnlicher Weise verbot die Website Deep Fake-Pornografie nur wenige Stunden, nachdem sie darauf aufmerksam gemacht worden war.

Price behauptet, Pornhub hoffe, die führende Stimme bei Sex-Tech-Innovationen zu sein, und stimmt zu, dass die Zuschauer zunehmend in die von ihnen konsumierten Inhalte eintauchen - das heißt involviert - wollen. Anfang dieses Jahres kündigten sie Sexspielzeuge mit Markenzeichen an, die mit Videos synchronisiert werden, um ein erhöhtes Vergnügen zu erzeugen, ähnlich wie bei den Zubehöroptionen für VR. Natürlich nehmen sie auch den Amateursektor stetig an. "Niemand in der Erotikbranche schreit jemals" langsamer, langsamer, langsamer "[wenn es um Innovation geht]", sagt Price. "Wir sind viel mehr daran gewöhnt, 'schneller, schneller, schneller!' Und wir sind alle dafür, dass wir tun, was wir können, um es so zu halten. "

"Niemand in der Erotikbranche schreit jemals 'langsamer, langsamer, langsamer' [wenn es um Innovation geht]."

Der Innovation von Pornos sind jedoch Grenzen gesetzt: Egal, wie viele Sinne wir durch die Synchronisierung von Sexspielzeugen entzünden oder wie eindringlich VR-Pornografie wird, nichts ist so erotisch wie die eigene Vorstellungskraft, und Pornos fehlen immer noch allzu oft. Harel glaubt, dass die tiefsten Wünsche der Menschen immer noch eine erhebliche Schande darstellen, und es gibt viel zu tun, um zu verstehen, wie bedeutsam diese Wünsche sind. Emily Holmes Hahn, die Frau hinter der Boutique-Matchmaking-Agentur LastFirst, glaubt, dass Online-Dating ausbrennen wird, weil es von einem "nicht-menschlichen Ort" kommt. Sofortige Befriedigung, glaubt sie, wird bald alt ... schnell.

Und das ist es schon. Während der technologische Fortschritt bei Pornos und Spielzeugen sowie die zunehmende Sichtbarkeit von Sexarbeiterinnen und Accessoires massive Fortschritte bei der Unterstützung der nächsten Generation bei der Entstigmatisierung und Entdeckung ihrer Sexualität gemacht haben mögen, könnte dies uns nur an den Punkt bringen, den wir ablehnen alles zusammen - kehren Sie sozusagen zu den Grundlagen zurück. Die oben erwähnte Verlagerung hin zu Amateur- oder weniger produzierten Inhalten spiegelt dieses Gefühl ebenso wider wie die wachsende Landschaft der Dating-Apps, wobei Transparenz mehr als die andere betont wird. Wir möchten, dass Frauen die Spiele aufgeben und zuerst nach vorne gehen. Wir möchten wissen, ob unser Match nach Mr. Right oder Mr. Right Now sucht. Wir möchten wissen, ob unsere Freunde unser Date mögen. Selbst die Nachfrage nach immer realistischeren Puppen und Robotern zeigt, dass diejenigen, die auf menschliche Partner verzichtet haben, nach einem möglichst nahen Ersatz suchen. Während dies mehr sexuelle Vielfalt bedeuten kann, ist das Organ, das uns alle am wahrscheinlichsten heiß und belästigt, unser Gehirn, und der einzige Weg, es wirklich zu stimulieren, ist über eine echte emotionale Verbindung - menschlich oder auf andere Weise. Die Fortpflanzung wird niemals aufhören, aber es könnte uns etwas Gutes tun, langsamer zu werden.

HK-Mann, der mit Sexpuppen verlobt ist, kündigt "Neuzugang" in seiner Familie an - eine Baby puppe