Premium Lebensechte Liebespuppen doll-omysexydoll

SSL sichere Zahlung
100% Diskreter Versand
Schnelle Lieferung
30 Tage Rücknahmegarantie**

Sexpuppe | Offizielle Seite. Verwenden Sie harmlose Materialien. Bitte seien Sie versichert zu kaufen.

Bürgermeister sagt Nein zu Sexpuppen-Bordellen in Southfield

Southfield Bürgermeisterkandidat Ken Siver

Der Bürgermeister von Southfield sagte am Donnerstag, er sei entschieden gegen Sexpuppen-Bordelle, die in seiner Stadt Geschäfte machen.

"Das wird in Southfield niemals passieren", sagte Bürgermeister Ken Siver in einem Telefoninterview. "Wir wollen einfach nicht als Standort für Sexpuppen-Bordelle bekannt sein."

Siver sagte, die Beamten von Southfield seien letztes Jahr von einem Mann aus Toronto kontaktiert worden, der sich nach der Eröffnung eines solchen Geschäfts erkundigte. Der Einzelne habe keinen Standort vorgeschlagen, sagte er.

Nach den Southfield Zoning-Gesetzen sind Sexshops und Buchhandlungen für Erwachsene verboten, obwohl es keine besonderen Beschränkungen für Unternehmen gibt, die Sexpuppen mieten oder verkaufen.

In Japan und einigen europäischen Städten gibt es bereits Bordelle, in denen lebensechte sepuppen zum Einsatz kommen. In den USA müssen sie laut Nachrichtenberichten jedoch noch eintreffen. Die Geschichte wurde zuerst von WWJ berichtet.

Das in Toronto ansässige Unternehmen Aura Dolls wurde im vergangenen Jahr mit Preisen von 90 US-Dollar für 30 Minuten mit einer weiblichen Puppe bis zu 480 US-Dollar für vier Stunden eröffnet. Auf der Website des Bordells heißt es, dass die Puppen aus Silikon zwischen den Einsätzen gründlich gereinigt werden, obwohl Kondome weiterhin empfohlen werden.

Der Stadtrat von Southfield hat im vergangenen Jahr ein 180-Tage-Moratorium verabschiedet, um die Frage des Sexpuppen-Bordells zu untersuchen, und im Dezember dafür gestimmt, das Moratorium um weitere 180 Tage zu verlängern, sagte der Bürgermeister.

Siver sagte, er rechne damit, dass der Rat in den kommenden Monaten eine Verordnung ausarbeiten werde, um Sexpuppen-Bordelle endgültig zu verbieten. Jeder Einwohner, der sich bisher an sein Büro gewandt habe, habe eine negative Meinung über sie geäußert, sagte er.

"Ich hatte noch niemanden, der mich anrief und sagte:" Ich hoffe, der Stadtrat stimmt dafür ", sagte Siver." Alle Anrufer und E-Mailer waren entsetzt, und sie wollen nicht, dass die Stadt damit in Verbindung gebracht wird. "

Ich und meine Sexpuppe: die Sex-Branche: Augen öffnen?