Beste Sexpuppen kaufen laden in Eruopa. Schneller Versand & Bester Preis

SSL sichere Zahlung
100% Diskreter Versand
Schnelle Lieferung
30 Tage Rücknahmegarantie**

Sexpuppe | Offizielle Seite. Verwenden Sie harmlose Materialien. Bitte seien Sie versichert zu kaufen.

Japanische Universitäten verwenden realistische Sexpuppen für den medizinischen Unterricht

Wenn es um Sexpuppen geht, muss man an das Aussehen von "menschlichen Sexpuppen" denken. Abgesehen von einer großen Anzahl von Single-Masturbations-Enthusiasten glaube ich, dass die weltweit am meisten benötigten „menschlichen Sexpuppen“ nichts anderes als Universitätsmedizinstudenten sind.

In der medizinischen Lehre sind sie unverzichtbare Handtrainer. Sie sind also im Allgemeinen einfacher.

Es gibt so etwas:

sexpuppen modell

Eine solche:

erforsche sexpuppe

Es gibt so etwas:

medizinischen sexpuppe

omysexydoll-Redakteur glaubt, dass normale Menschen keine kühnen Ideen haben werden, wenn sie diese Puppen sehen, weil sie nur Module sind, die wie Menschen geformt sind. Aber in Japan ist das anders. Um Medizinstudenten dazu zu bringen, sich realistischer medizinischer Chirurgie und Patienten zu stellen, haben sie dieses medizinische Lehrmittel ähnlich wie Sexpuppen oder sogar noch realer gestaltet. Viele Studenten sagten, dass sie damit konfrontiert sind. Nur wenige Menschen können ruhig und gefasst sein.

realistische sexpuppen

Diese Sexpuppe ist ein zahnmedizinischer Roboter namens Hanako, der von der Showa University in Tokio, Japan, entwickelt wurde und speziell für Zahnmedizinstudenten verwendet wird.

Um die Erfahrung realer zu machen, haben die Forscher die Sexpuppe so entworfen, dass sie wie ein junges Mädchen aussieht, mit sauberen Augen und schöner Haut.

Wie bei den auf dem Markt sexpuppen kaufen bestehen ihre Muskeln und Haut aus TPE oder medizinischem Silikon. Die Textur ist dem menschlichen Fleisch sehr ähnlich und ist echten Menschen sehr ähnlich, egal ob sie berührt oder gehandhabt wird. Der realste und erschreckendste Ort ist, Selbst die Zunge im Mund tut das Echte.

Nach Angaben des Forschers können Hanakos Augen, Augenbrauen und Kinn bewegt werden, und sogar wässrige Flüssigkeit kann beim Öffnen des Mundes austreten. Gleichzeitig entspannt es langsam die Kiefermuskulatur, um ermüdete Patienten zu imitieren. Der Grad an Realismus ist atemberaubend.

Der Gedanke daran, einer so schönen "Person" gegenüberzutreten, verursachte zunächst ein Unbehagen. Aber wenn diese Zahnmedizinstudenten wirklich mit einer Operation beginnen wollen, haben sie mehr Angst und Unbehagen. Denn Hanako sieht nicht nur aus wie ein Mensch, sondern kann sich auch wie ein „verrückter“ Mensch benehmen.

Wenn beispielsweise Medizinstudenten bei einer Oralchirurgie Fehler machen oder zu viel Kraft aufwenden, entsteht ein schmerzhaftes Geräusch und ein abscheulicher Gesichtsausdruck. Die seltsame Reaktion ist wirklich beängstigend.

Gerade deshalb kann Hanako das Können der Medizinstudenten effektiv widerspiegeln, so dass sie ihre Defizite rechtzeitig entdecken und nebenbei auch ihre psychische Ausdauer trainieren, die man als zwei Fliegen mit einer Klappe bezeichnen kann Stein.

Tatsächlich lassen sich die Sexpuppen von Hanako vor zehn Jahren zurückverfolgen. Zu dieser Zeit war die zahnmedizinische Lehre der Showa University bereits im Einsatz. Damals waren die Produkte der ersten Generation noch relativ grob, und man konnte sie als scheußlich bezeichnen. Gepaart mit den oben erwähnten heftigen Reaktionen kann man sich den psychologischen Schatten der Studenten damals vorstellen.

Als die Forscher die zweite Generation von Hanako entwickelten, war daher die Hauptverbesserung das Aussehen. Aus diesem Grund engagierten sie sogar einen japanischen Sexpuppen-Hersteller, um an Design und Produktion mitzuwirken und machten den Roboter zu einem süßen und bewegenden Erscheinungsbild wie eine Sexpuppe.

Denken Sie darüber nach, obwohl seine Reaktion auf eine Oralchirurgie beängstigend ist. Aber die omysexydoll-Redakteurin meint, dass wir bei einer Oralchirurgie auch Angst vor allen möglichen „seltsamen“ Erscheinungen haben können, die nicht viel besser sein werden.

Sexroboter werden darauf programmiert, uns zu lieben – und dafür zu leiden